Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



mse: Interview mit Dr. Thomas Weber, Forschungs- und Entwicklungsvorstand der Daimler AG

Juni 02
13:40 2011

(ddp direct) Weber: „Das war heute der Durchbruch für die Brennstoffzelle“
Stuttgart. Direkt nach der Zielankunft des prestigeträchtigen F-CELL World Drive in Stuttgart sprachen wir mit Daimler-Vorstand Thomas Weber über den Stand der Dinge und die weitere Entwicklung der Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Mercedes-Benz ist Vorreiter in Sachen Brennstoffzellen-Technologie. Welche weiteren Schritte stehen nach dem F-CELL World Drive an?
Dr. Thomas Weber: Mit dem heutigen Tag haben einen echten Meilenstein erreicht. Wir beschleunigen nicht nur unsere Fahrzeugentwicklung, sondern haben gemeinsam mit der Linde Group auch in der Frage der Infrastruktur den gordischen Knoten durchschlagen. Diese zwei Facetten ausgereifte Technologie und Ausbau der Infrastruktur erzeugen einen Big-Bang. Wettbewerber, die noch vor kurzem sagten, Wasserstoff gehe gar nicht, werden auf einmal sagen: die machen wir jetzt auch. Wir werden uns nur noch von unserem hohen Qualitätsanspruch leiten lassen und dabei massiv auf dem Gas stehen. Natürlich wird die Markteinführung unserer Modelle dabei sehr geordnet von statten gehen. Die Wasserstoff-Technologie wird schon 2014 in der Großserie verfügbar sein. Der nächste Schritt wird sein, diese Technologie auch in andere Fahrzeugkategorien zu bringen.

Wie hoch wird die Reichweite beim nächsten F-CELL-Modell sein?
Weber: Heute haben unsere Fahrzeuge eine Reichweite von 400 Kilometern und ich bin überzeugt, dass wir an diesem Punkt nicht stehen bleiben werden. Das hat mit der Speicher- und Tanktechnologie zu tun. Mit den kommenden Fahrzeuggenerationen werden wir die Reichweite über zwei Wege steigern: Indem wir das Tankvolumen vergrößern und gleichzeitig den Verbrauch reduzieren. Wenn die gesteigerte Effizienz der Fahrzeuge und die größere Menge an Wasserstoff im Tank zusammen kommen, halte ich bald 500 Kilometer und mehr für möglich.

Wie werden die Kosten für die nächste B-Klasse F-CELL im direkten Vergleich zu einem Diesel mit gleicher Leistung ausfallen?
Weber: Wir wissen, dass wir auf der Antriebsseite die Kosten zukunftsfähiger Antriebe erreichen werden. Als Messlatte dient uns dabei ein moderner Diesel mit Hybridmodul. Diese Kosten werden wir relativ bald erreichen, damit sind wir dann wettbewerbsfähig. Neben dem Anschaffungspreis ist aber auch die Effizienzfrage von großer Bedeutung: Was kostet mich ein gefahrener Kilometer? Schon heute ist es beeindruckend, dass Sie mit einer B-Klasse F-CELL pro Kilometer weniger bezahlen als mit einer B-Klasse mit Dieselmotor. Und das, obwohl wir uns noch in einer hohen Preisklasse des Wasserstoffs befinden, weil der Herstellungsprozess noch nicht ausreichend industrialisiert ist. Es wird uns sehr helfen, dass die Kraftstoffe teurer und knapper werden. Die in den nächsten Jahren massiv ausgebauten regenerativen Energiequellen bieten eine große Chance: Am Windrad gleich Wasserstoff zu erzeugen ist eine große Vision, die wir mit Linde sehr konkret vorantreiben wollen.

Das Tankstellennetz ist mit sieben Tankstellen auf noch einem sehr entwicklungsfähigen Stand. Wie schätzen Sie die Lage momentan ein und wie sehen Sie die Zukunft?
Weber: Es ist ein bisschen so wie damals bei Bertha Benz. Es gab ein paar Apotheken, die nur wenigen Eingeweihten bekannt und in Lagepläne eingezeichnet waren. Heute ist das mit dem Navi natürlich einfacher. Da sind alle sieben eingespeichert. Wenn nun 20 entstehen, kann man kreuz und quer durch Deutschland fahren. Uns ist bewusst, dass man irgendwann 1000 Tankpunkte braucht. Jetzt zählen wir eben zu den Pionieren, die das anschieben.

Welcher alternative Antrieb hat Ihrer Meinung nach Zukunft? Die Brennstoffzelle, der Elektromotor mit Batterie, Hybrid oder ein bis zwei Liter Motoren mit Biokraftstoff?
Weber: Wir werden in den nächsten Jahren ein ganzes Menü von Antrieben haben. Das ist der High-Tech-Verbrennungsmotor, der noch über Jahrzehnte die Basis bilden wird. Wir werden vor allem in den größeren Autos Hybridantriebe haben und natürlich auch reine Elektroautos. Batteriebetriebene Autos sind perfekt für die Stadt und das nahe Umfeld geeignet. Wenn es um die globale Vernetzung von Europa geht, kann es nur mit der Brennstoffzelle gehen. Mit dem Auto will man die Welt erobern und damit ist das die eigentliche Zukunftstechnologie: Unsere Vision ist eine abgasfreie Welt dank Elektromobilität. Die Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL ist ein reinrassiges Elektroauto. Das am weitesten entwickelte Elektroauto, das es überhaupt gibt.

Wann wird sich die Brennstoffzellen-Technologie endgültig durchgesetzt haben?
Weber: Sie hat es bereits getan. Wir haben mit Brennstoffzellen-Fahrzeugen erfolgreich die Erde umrundet. Mit dem heutigen Tag wird eine Initialzündung durchs Land gehen.

Das Interview führte Bianca Leppert für medienservice exklusiv/mse.

mse/ble/pjn

Über medienservice exklusiv/mse:
medienservice exklusiv ist ein Produkt der News und Medien Service Exklusiv GmbH. Diese ist wie die ddp direct GmbH ein Unternehmen der dapd-Gruppe und bietet Kommunikationsdienstleistungen nach den gängigen journalistischen Standards an. Auftraggeber sind Unternehmen und Verbände. Alle Inhalte in Text, Ton und Bild stehen nicht in der redaktionellen Verantwortung der News und Medien Service Exklusiv GmbH und sind mit der Nennung mse honorarfrei verwendbar.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/hl6qty

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mse-interview-mit-dr-thomas-weber-forschungs-und-entwicklungsvorstand-der-daimler-ag-99773

Herrenbekleidung online kaufen


=== Über medienservice exklusiv / mse ===

medienservice exklusiv ist ein Produkt der News und Medien Service Exklusiv GmbH. Diese ist wie die ddp direct GmbH ein Unternehmen der dapd-Gruppe und bietet Kommunikationsdienstleistungen nach den gängigen journalistischen Standards an. Auftraggeber sind Unternehmen und Verbände. Alle Inhalte in Text, Ton und Bild stehen nicht in der redaktionellen Verantwortung der News und Medien Service Exklusiv GmbH und sind mit der Nennung mse honorarfrei verwendbar.

Daimler AG
Matthias Brock
Mercedesstraße 137
70327 Stuttgart
matthias.brock@daimler.com
+49 (0)711 17 91404
www.media.daimler.com

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment