online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Familienunternehmer nach Nein der Slowakei: Euro-Gruppe bleibt Antworten auf wichtige Fragen schuldig

Oktober 12
16:07 2011

Lutz Goebel: Wie konkret können Sanierungsauflagen in Schuldnerländern durchgesetzt werden?

Berlin, 12. Oktober 2011. DIE FAMILIENUNTERNEHMER zeigen Verständnis für das Nein der Slowakei zum derzeitigen EFSF-Vertrag. „Weder die Steuerzahler Europas noch die Finanzmärkte gewinnen Vertrauen in den Prozess der Euro-Rettung. Das ist aber nicht der Slowakei oder den Kritikern immer größerer Rettungsschirme anzulasten, sondern einer europäischen Politik, die bis heute wesentliche Fragen unbeantwortet lässt. Drei wichtige Fragen müssen endlich beantwortet werden: Wie kommt es, dass nach zwei europäischen Bankenstresstests immer noch Banken in Europa unterkapitalisiert sind? Wenn die Überschuldung einzelner Euro-Staaten Auslöser der Krise ist, wie soll das Aufkaufen von Staatsanleihen durch einen europäischen Rettungsschirm das Verschuldungsproblem lösen? Wie konkret können in Schuldenländern Sanierungsauflagen durchgesetzt werden? Das „Nein“ der Slowakei zeigt, dass diese Fragen auch für die Länder relevant sind, die für den Euro-Rettungsschirm haften sollen“, kritisierte Lutz Goebel, Präsident von DIE FAMILIENUNTERNEHMER.

Informationen zu und über Familienunternehmen, Mittelstand und kmU auf www.wir-familienunternehmer.eu

DIE FAMILIENUNTERNEHMER (ehemals Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer – ASU) folgen als die politische Interessenvertretung für mehr als 180.000 Familienunternehmer den Werten Freiheit, Eigentum, Wettbewerb und Verantwortung. Familienunternehmen in Deutschland beschäftigen in allen Branchen rund 8 Millionen Mitarbeiter und erwirtschaften jährlich einen Umsatz in Höhe von 1.700 Milliarden Euro.

Herrenbekleidung online kaufen


DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU sind die starke Stimme des Unternehmertums in Deutschland. Als politische Interessenvertretung der Familienunternehmer haben wir uns in den vergangenen sechs Jahrzehnten zu einem anerkannten und gefragten Ratgeber der Politik sowie zu einem bedeutenden Unternehmernetzwerk entwickelt.

Der Familienunternehmer repräsentiert das verantwortliche Unternehmertum. Er führt seine Firma eigenständig und haftet mit seinem Kapital, ist in seiner Region verwurzelt und steht für einen motivierenden und menschlichen Umgang mit seinen Mitarbeitern. Im Gegensatz zu einigen Aktiengesellschaften in Streubesitz streben Familienunternehmer den langfristigen Erfolg des Familienunternehmens an. Wir vertreten konsequent unsere Ansichten zu allen relevanten Fragen der Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie der Sozial- und Wettbewerbspolitik gegenüber Regierung, Parlament, Verwaltung und Öffentlichkeit.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER – ASU
Fugger
Charlottenstraße 24
10117 Berlin
091148953966

www.familienunternehmer.eu
zabel@familienunternehmer.eu

Pressekontakt:
CR-Management GmbH & Co. KG
Stephan Zabel
Neuweiherstr. 3
90480 Nürnberg
zabel@cr-management.de
091148953966
http://www.cr-management.de

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment