Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Spiele-PC: Darauf kommt“s an

Dezember 07
10:20 2011
COMPUTERBILD SPIELE ist Europas größte Zeitschrift für Computer- und Konsolenspiele und veröffentlicht jeden Monat die neuesten Trends des Spielemarktes.

PC-Spiele wie „Rage“ oder „Skyrim“ mit hohen technischen Anforderungen / COMPUTERBILD SPIELE berät zu PC-Neukauf oder -Aufrüstung und zeigt „Performance-Tipps“ / Praktische Checkliste zum Einkaufen

Weihnachten steht vor der Tür und wird ein Fest für PC-Spieler: Toptitel wie der Actionknaller „Rage“, die Shooter „Battlefield 3“ und „Modern Warfare 3“ oder das epische Rollenspiel „The Elder Scrolls 5: Skyrim“ liegen unterm Weihnachtsbaum. Doch wer die Neuheiten in voller Grafikpracht flüssig spielen will, muss womöglich auch in PC-Hardware investieren. Die Fachzeitschrift COMPUTERBILD SPIELE zeigt, worauf beim Neukauf oder Aufrüsten eines Computers zu achten ist (Heft 1/2012, jetzt am Kiosk).

Die wichtigsten Komponenten in jedem Spiele-PC sind Grafikkarte und Hauptprozessor (CPU). Wer bei einer neuen Grafikkarte auf der sicheren Seite sein will, sollte mindestens 200 Euro investieren – ab da beginnt die gehobene Mittelklasse. DirectX-11-Unterstützung, 1 Gigabyte Grafikspeicher, sowie DVI- und HDMI-Anschlüsse für Monitore sind in der Mittelklasse inzwischen Standard. Erfüllt eine Karte nicht alle diese Punkte, sollten Spieler besser eine andere kaufen. COMPUTERBILD SPIELE enthält eine praktische Checkliste mit allen wichtigen Komponenten für den Einkauf von passenden PC-Teilen beim Händler.

Beim Prozessor wiederum sind Mehrkerne Pflicht: Mindestens vier Rechenkerne sollten es sein (Quadcores). Die sogenannten i5, i7 oder Sandy-Bridge-Prozessoren von Intel sowie AMDs Phenom-2 X4 sind solche Quads. Die Preise für Quad-Prozessoren beginnen bei etwa 180 Euro. Gleichzeitig empfiehlt sich eine flotte Arbeitsgeschwindigkeit der CPU – mindestens 2,66 Gigahertz. Die Größe an Arbeitsspeicher (RAM) im PC hat nur Einfluss auf die Spieleleistung, falls sie unter vier Gigabyte liegt. Um von vier oder mehr Gigabyte RAM zu profitieren, ist eine 64-Bit-Version von Windows nötig.

Wer lieber seinen Geldbeutel schonen will, sollte prüfen, ob sich nicht noch etwas Spieleleistung aus dem vorhandenen Rechner herauskitzeln lässt. COMPUTERBILD SPIELE listet dazu in der aktuellen Ausgabe die wirkungsvollsten „Performance-Tipps“ auf.

COMPUTERBILD SPIELE im Internet: www.cbspiele.de




COMPUTERBILD SPIELE ist Europas größte Zeitschrift für Computer- und Konsolenspiele und veröffentlicht jeden Monat die neuesten Trends des Spielemarktes. Spielberichte, Spieletests und PC-Spiele-Vollversionen auf DVD oder CD-ROM, die dem Heft beiliegen, machen das Heft zum nutzerfreundlichen Spiele-Navigator.

COMPUTERBILD SPIELE
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
+49 (711) 978 93-35

www.cbspiele.de
jochum@postamt.cc

Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
jochum@postamt.cc
+49 (711) 978 93-35
http://www.communicationconsultants.de

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Only registered users can comment.