online zeitung

40 Prozent Windenergie: naturstrom Innovationsführer beim Ökostrom

40 Prozent Windenergie: naturstrom Innovationsführer beim Ökostrom
Februar 27
18:45 - 2012

Düsseldorf, 27. Februar 2011. Mit einem Windstromanteil von 40 Prozent am Strommix hat naturstrom im Jahr 2011 nach eigenen Recherchen den höchsten Anteil an Windenergie unter allen bundesweit aktiven Stromanbietern erreicht. naturstrom verfolgt mit derzeit über 200 Stromlieferanten, vom mittelgroßen Wasserkraftwerk bis hin zur einzelnen, kleinen Windturbine, eine deutschlandweit einzigartige Einkaufspolitik für einen Privatkundenanbieter dieser Größenordnung. Die verbleibenden 60 Prozent Ökostrom bezieht das Düsseldorfer Unternehmen, ein unabhängiger Ökostromanbieter der ersten Stunde, aus vornehmlich deutschen Wasserkraftwerken.

“Unser Stromeinkauf aus vielen, dezentralen Ökostromanlagen orientiert sich bewusst an der Realität einer vielschichtigen, von Privatpersonen und Mittelständlern geprägten Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien”, erläutert naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. Die direkte Vermarktung von Ökostrom aus diesen Anlagen fördert zudem die Systemintegration marktnaher Erneuerbarer Energien, so Hummel weiter. “Da wir als einer von wenigen Anbietern unseren Ökostrom zeitgleich zum Verbrauch der Kunden einspeisen, müssen wir die schwankende Windstromerzeugung durch Wasserkraft flexibel ausgleichen”, erklärt der naturstrom-Vorstand. “Im kleinen Maßstab findet hier also eine echte Integration fluktuierender Erneuerbarer Energien in den regulären Strommarkt statt.”

Ökostrom, der aus kleineren deutschen Anlagen direkt an deutsche Haushalte geliefert wird, ist leider nach wie vor eine Seltenheit. Grund ist, dass der Gesetzgeber im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes sehr hohe Anforderungen an diese Art der Vermarktung stellt. naturstrom erfüllt diese zum Jahreswechsel deutlich verschärften Bedingungen zwar bereits seit Jahren, steht damit aber nahezu alleine dar.

Dabei bringt die mit dieser Form der Direktvermarktung verbundene Stärkung der dezentralen Erzeugungsstruktur deutliche Vorteile mit sich. Denn zum einen senken dezentrale und somit verbrauchsnahe Ökokraftwerke den Bedarf an Höchstspannungsnetzen. Zum anderen bleibt ein höherer Anteil der Wertschöpfung in der Region, beispielsweise beim örtlichen Handwerk.


Anzeige:




Die NATURSTROM AG wurde 1998 mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Heute gehört das Unternehmen mit dem bundesweit angebotenen Produkt naturstrom zu den führenden unabhängigen Anbietern von Strom und Gas aus Erneuerbaren Energien und versorgt über 200.000 Kunden. Neben der Belieferung mit Energie aus regenerativen Quellen setzt die NATURSTROM AG auf den Ausbau der Erneuerbaren Energieanlagen, um so Schritt für Schritt die konventionelle Energieerzeugung abzulösen. Fast 200 derartige Anlagen sind durch Mitwirkung der NATURSTROM AG bereits ans Netz gebracht worden. Seit 1999 wird naturstrom jährlich vom “Grüner Strom Label e. V.” mit dem Gütesiegel in der Kategorie GOLD zertifiziert. Für ihre Pilotfunktion als erster unabhängiger Anbieter eines Komplettangebots von Strom aus Erneuerbaren Energien wurde die NATURSTROM AG schon 1999 mit dem Deutschen Solarpreis ausgezeichnet.

NATURSTROM AG
Tim Loppe
Achenbachstraße 43
40237 Düsseldorf
loppe@naturstrom.de
0211-77900363

http://www.naturstrom.de

Ähnliche Artikel