Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Berufsbegleitende Fernlehrgänge im Gastgewerbe

Mai 29
09:26 2012

Zugewinn für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Wer sich im Gastgewerbe beruflich weiter qualifizieren will, muss dafür keinesfalls aus dem Job aussteigen. Eine nebenberufliche Weiterbildung bei der Deutschen Hotelakademie (DHA), etwa zum Hotelbetriebswirt, ist auch mit Schichtdienst und langen Arbeitszeiten gut vereinbar. Für Betriebe stellt sie ein effizientes Instrument der Personalentwicklung dar.

Das Bildungsangebot der DHA richtet sich an Fachkräfte, die Führungspositionen im Hotel- und Gastgewerbe anstreben. Innerhalb von 16 bis 18 Monaten können sie sich auf die staatlich zugelassenen Abschlüsse „Hotelbetriebswirt“, „Verpflegungsbetriebswirt“, „Küchenmeister“ (IHK) und zum „Fachwirt im Gastgewerbe“ (IHK) vorbereiten. Die als Fernunterricht konzipierten Lehrgänge der DHA sind berufsbegleitend und somit ohne Ausfallzeiten im Job. Das macht sie für Arbeitgeber und für Arbeitnehmer interessant, weil den Unternehmen die Arbeitskraft und den Mitarbeitern das Einkommen erhalten bleibt. Der individuell gestaltbare Studienverlauf sowie die Möglichkeit zu Studienpausen sorgen für ein Höchstmaß an Flexibilität. Online-Lernplattformen sowie für das E-Learning entwickelte Lehrmaterialien wie Podcasts und Online-Seminare machen die Wissensvermittlung besonders effizient. Dadurch kann die DHA Studiengebühren realisieren, die mit 139 Euro im Monat an die Möglichkeiten der Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe angepasst sind.

Die neuen Lehrgänge starten im Juni und danach alle zwei Monate wieder. Eine Anmeldung ist online unter http://www.dha-akademie.de möglich.

Personal entwickeln heißt Zukunft sichern

Angesichts des Fachkräftemangels im Gastgewerbe und der hohen Fluktuation in den Betrieben, sind Maßnahmen der Mitarbeiterbindung und -entwicklung immer wichtiger für die Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Mitarbeiter zu verlieren, bedeutet immer auch einen Verlust an Know-how und Erfahrung. Neue Mitarbeiter anzuwerben und einzuarbeiten, kommt Betrieben teuer zu stehen. Die DHA sieht ihre Aufgabe darin, für die arbeits- und personalintensive Branche eine zusätzliche Ausbildungsoption zu schaffen, um ihren Fach- und Führungskräftebedarf zu decken und Mitarbeiter über Weiterbildungsangebote langfristig an den Betrieb zu binden. „Eine Laufbahn im Hotel- und Gastgewerbe ist nur dann attraktiv, wenn interessante berufliche Entwicklungsperspektiven bestehen“, sagt Merle Losem, Geschäftsführerin der DHA. Losem weiter: „Junge Fachkräfte werden künftig die Wahl haben – Arbeitgeber, die ihnen Karrierewege aufzeigen, werden sie gewinnen und halten können.“

Die DHA ist eine von zwei Fachakademien unter dem Dach der neuen Deutschen Gesellschaft für Berufliche Bildung (DGBB), die branchenspezifische Fernbildung anbietet. Das eigens entwickelte Bildungssystem Flexuc@te bietet den Teilnehmern ein höchst individualisierbares Studium zu kostengünstigen Bedingungen.





Über die Deutsche Hotelakademie (DHA), Köln
Die Deutsche Hotelakademie (DHA) ist eine Fern-Fachakademie für Berufsqualifizierung im Hotel- und Gastgewerbe. Die DHA ebnet Fachkräften über staatlich zugelassene, nebenberufliche Fernstudiengänge den Aufstieg in Führungspositionen oder den Schritt in die Selbstständigkeit. Das eigens entwickelte Bildungssystem Flexuc@te bietet den Teilnehmern ein höchst individualisierbares Studium zu kostengünstigen Bedingungen. Die DHA ist eine von zwei Fachakademien unter dem Dach der Gesellschaft für berufliche Bildung (DGBB).

Deutsche Hotelakademie / DGBB – Deutsche Gesellschaft für berufliche Bildung mbH
Birgit Ladwig
Gottfried-Hagen Straße 60
51105 Köln
0221 – 42 29 29 0

http://www.dha-akademie.de
presse@dgbb.de

Pressekontakt:
eigenpr
Anja Eigen
Am Botanischen Garten 46
50735 Köln
a.eigen@eigenpr.de
02212484660
http://www.eigenpr.de

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment