online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Wohin nach dem Tod, ins Blumenfeld oder auf den Mond schießen?

August 15
14:29 2012

Düsseldorf,

Wohin mit Dir nach dem Tod, ins Blumenfeld oder auf den Mond schießen?

In Deutschland steigen die Auswahlmöglichkeiten und der Wunsch an individuellen Bestattungsformen nach dem Tod. Wohingegen bis vor einigen Jahren die Erdbestattung eine gängige und traditionelle Bestattungsform war, ist sie längst vielerorts und nicht nur in Düsseldorf, durch die Feuerbestattung in ihrer Quantität abgelöst worden.

Die Würdigung des individuellen Lebens nach dem Tod findet stets weitere Varianten der Feuerbestattung, berichtet der Düsseldorfer Forensic Scientist & Bestattungsunternehmer Stefan Cassidy von Bestattungen Cassidy e.K. aus Düsseldorf-Eller.

Aber Feuerbestattung ist lange noch nicht gleich Feuerbestattung.

Die Vielfalt an den verschiedenen Beisetzungsformen nach dem Tod ist mannigfaltig. Der Wandel der Zeit zeigt sich hier signifikant. Seit dem Wegfall der Krankenkassenzuschüsse, sinkenden Reallöhnen und Renten orientieren sich die Hinterbliebenen nicht nur im Falles eines aktuellen Sterbefalls sondern schon zu Lebzeiten in der eigenen Bestattungsvorsorge nach Alternativen zu einer traditionellen Erdbestattung.

Es muss lange nicht mehr ein klassisches Rasenurnengrab oder eine Urnenwahlgrabstätte mit verbundener Grabpflege sein, längst wissen viele Interessenten und Kunden, das eine Urnenbestattung im Blumenfeld und eine Almbestattung nicht nur preiswerter ist als die traditionelle Erdbestattung sondern auch weitere Vorteile bietet.
Nicht zuletzt, weil der Besucher im Letzteren an keine Öffnungszeiten eines Friedhofs mehr gebunden ist, keine Vorschriften der Gestaltung beachten muss und ferner, die Individualität des Verstorbenen voll und ganz gewürdigt werden kann.
Dabei ist der Düsseldorfer Kunde nicht unbedingt an eine Beisetzung in seinem Heimatort Düsseldorf gebunden.

Das Deutsch-Irische Bestattungsunternehmen CASSIDY e.K., mit Sitz in Düsseldorf am Rhein in unmittelbarer Nähe des Friedhofs Düsseldorf-Eller, weiß von den positiven Erfahrungen seiner Kunden zu berichten, die sich für eine dieser Beisetzungsformen entschieden haben. Hierbei berichtetet der gebürtige Düsseldorfer Bestatter Stefan Cassidy, Düsseldorfer Kunden haben nun wirklich das Gefühl, jetzt können die Wünsche des Verstorbenen voll und ganz berücksichtigt werden und der Verstorbene so beigesetzt wird wie er gelebt hat, z.B. nach einer würdevollen Trauerfeier in einer Düsseldorfer Friedhofskapelle, ist eine begeisterte Hobbygärtnerin in mitten eines Blumenfeldes beigesetzt worden, welches zweimal im Jahr neu eingesät wird und auf dem das ganze Jahr über das Gefühl eines schönes Gartens umringt von Schmetterlingen und Vögel widergegeben wird.
Der Tod ist umgeben von der Helligkeit und Vielfalt des Lebens und verliert dadurch ein wenig seiner traurigen Dunkelheit.

Das ist bei weitem noch nicht alles, berichtet Herr Cassidy, wer seinen Urlaub und Jahre seines Lebens gerne außerhalb von Düsseldorf in den Höhen der Berge verbringt, Spaziergänge an den Nord- und Ostseeküsten macht, segelnd den brausenden Atlantik erlebt, im warmen Mittelmeer gebadet oder auf einer der vielen Inseln im Stillen des Pazifiks die Seele baumeln lässt, findet bei diesem Düsseldorfer Bestattungsunternehmen stets ein offenes Ohr und die Möglichkeit auch nach dem Tod an einem seiner Lieblingsorte weiter zu verweilen. Der Horizont des Himmels und die Tiefen des Weltalls sind hier lange keine Grenzen mehr, denn die Weltraumbestattung hat seine Einkehr im Bestattungswesen über die Grenzen Düsseldorf“s hinaus längst gefunden.

Wer die Weiten und die Leichtigkeit der Lüfte liebt, kann seine Asche von einem Ballon aus verstreuen lassen und so ein letztes Mal die Räume erobern welche sonst nur den Vögeln vorbehalten sind wenn sie gen Süden ziehen.
Wer schon zu Lebzeiten Hand in Hand verliebt über die Düsseldorfer Kö flaniert und die Diamanten in den liebevoll dekorierten Schaufenstern der engagierten Düsseldorfer Juweliere betrachtet, kennt das Gefühl, dass Audrey Hepburn beim Funkeln der Diamanten in Frühstück bei Tiffanys überkam. Wer seine eigene Individualität in der Einzigartigkeit eines Diamanten widergespiegelt sieht, kann sich jederzeit nach seinem Ableben in einen klaren und einzigartigen geschliffenen Diamanten transformieren lassen, einen wahren Solitär.

Und wer besonders gerne an einem Baum bestattet werden möchte, dabei verständlicherweise Düsseldorf nicht verlassen will, der kann sich auf dem Waldfriedhof Düsseldorf Gerresheim würdevoll im kühlen Schatten eines Baumes beisetzen lassen.

Für Angehörige, die noch weitere Zeit brauchen um endgültig Abschied von ihren Lieben zu nehmen, besteht die Möglichkeit die Urne für einen limitierten Zeitraum zu Hause zu behalten mit der Obligation diese Urne zu einem späteren Zeitpunkt an einem festgelegten Bestattungsort beizusetzen. Diese Option wird durch das jeweilige Bestattungsrecht der Länder der Bundesrepublik Deutschland geregelt. Bestattungen Cassidy bietet in Kooperation mit verschiedenen Partnern diese Option an.

Auch für das kleine Budget.

Lange galt das Missverständnis individuelle und auf den Verstorbenen personalisierte Beisetzungsformen müssen teuer sein. Das mag so gewesen sein, informiert Stefan Cassidy. Doch mit informativer Unterstützung und Beratung durch das richtige Bestattungsunternehmen kann die individuelle Beisetzung organisiert und durchgeführt ohne dabei auf die gute Dienstleitung zu verzichten oder die Budgetgrenze zu überschreiten.
So traurig und so schmerzhaft der Verlust eines lieben Menschen ist, so liebevoll gestaltet und individuell kann die letzte Ruhestätte seiner Asche sein, meint Stefan Cassidy, entscheidend ist, dass der Kunde seine Wünsche verwirklicht sieht, denn der Kunde verdient stets das Beste.

Diese und mehr Informationen können Sie unter folgendem Link aufrufen www.bestattungen-cassidy.de
Bestattungen Cassidy e.K.
Tel. 0211 / 210 320 71
Fax: 210 219 24
Werstener Feld 208
40591 Düsseldorf
Inhaber: Stefan Cassidy M.Sc. Forensic Scientist (UK) & Bestattungsunternehmer


Wir schaffen Freiräume für Ihre Trauer

Bestattungen Cassidy e.K. organisiert und regelt für Sie sämtliche Aufgaben, die im Trauerfall auf Sie zukommen. Wir beraten Sie zu allen Fragen der Bestattung und begleiten Ihre Trauerarbeit und den Abschied von Ihren Verstorbenen. Unsere Dienste erfolgen dabei stets in enger Abstimmung mit Ihnen und genau nach Wunsch.

Unsere Begleitung im Trauerfall umfasst:

Die Abholung und mögliche Überführung des Verstorbenen
Die Behandlung, Ankleidung und Einsargung des Verstorbenen
Die mögliche Aufbahrung bei Ihnen zu Hause oder in der Trauerhalle
Die Organisation und Durchführung der Bestattung
Die Erledigung aller Formalitäten beim Standes- und Friedhofsamt sowie die Erledigung weiterer Formalitäten nach Absprache
Die Festlegung aller für die Trauerfeier nötigen Termine
Die Gestaltung und Übernahme aller Trauerdrucksachen
Die Veröffentlichung einer Todesanzeige in den lokalen Tageszeitungen
Die Organisation eines geistlichen oder weltlichen Redners
Die Organisation und Ausgestaltung der Trauerfeier
Die Gestaltung von Sarg- und Urnendekorationen
Die Beauftragung und Koordination anderer beteiligter Dienstleister wie Floristen, Organisten, Friedhofsgärtner und Steinmetze
Die Dekoration des Grabes, auf Wunsch auch die Pflege
Die Auslegung einer Kondolenzliste
Die Reservierung von Räumlichkeiten für die mögliche Bewirtung nach der Beisetzung
Die Trauerbegleitung

Unsere Mitarbeiter wissen um die Schwere und Schwierigkeit Ihrer Situation. Sie stehen Ihnen gerne beratend und helfend zur Seite und schaffen so Raum und Zeit für Ihre individuelle Trauerarbeit.

Bestattungen Cassidy e.K.
Stefan Cassidy
Werstener Feld 208
40591 Düsseldorf
presseinfo@bestattungen-cassidy.de
0211/ 210 320 71
http://www.bestattungen-cassidy.de

Related Articles