online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Crowdfunding-Kampagne des Ocean Sampling Day(OSD) eine weltweite Initiative zu Erforschung der einflussreichsten Meeresbewohner: marine Mikroorganismen

Oktober 01
14:24 2013
Probenentnahme in der Antarktis

Zum ersten mal in der Geschichte können Bürger globale klimarelevante Meeresforschung direkt unterstützenMarine Mikroorganismen haben einen großen Einfluss auf das Klima und unsere Umwelt und somit auch auf das Überleben der Menschheit. Dennoch steckt unser Wissen über diese verborgenen Meeresbewohner noch in den Kinderschuhen. Da Mikroorganismen nicht mit den menschlichen Augen erkennbar sind, gestaltet sich die Identifizierung der unterschiedlichen Arten und deren Funktion in ihren ökologischen Nischen als äußert schwierig und stellt Wissenschaftler vor eine große Herausforderung. Mit Hilfe des Ocean Sampling Days (OSD) hoffen wir, mehr über diese mikroskopisch kleinen Meeresbewohner und ihren Einfluss auf das Klima zu erfahren. Trotz der Schlüsselfunktion von marinen Mikroorganismen im Klimawandel und der daraus resultierenden Brisanz dieses Forschungszweiges sind die finanziellen Mittel im Bereich Marine Mikrobiologie begrenzt. Um dem Projekt ein wenig unter die Arme zu greifen, können Menschen aus der ganzen Welt den OSD mit Hilfe einer Crowd-funding-Kampagne aktiv und auch finanziell unterstützen ( www.my-osd.org ). Diese einzigartige Kampagne beginnt am 1. Oktober 2013 und endet am Welttag der Wissenschaft dem 10. November 2013. Verpasst es nicht und seid dabei!

Was wird am OSD genau passieren und was erwarten wir uns?

Am OSD werden Wissenschaftler von mehr als 60 Forschungsstationen weltweit Wasserproben filtern, um die Erbsubstanz (DNA) der Mikroorganismen zu untersuchen. Hierzu werden mit Hilfe von DNA-Sequenzierungsmaschinen die Baupläne der Mikroben entschlüsselt, digital gespeichert und mit Hilfe von Computern elektronisch verarbeitet. Diese DNA Analyse ermöglicht den Wissenschaftlern die Eigenschaften der Mikroorganismen im Meer und deren Interaktionen mit anderen Lebewesen besser zu verstehen. Zudem erhoffen wir uns Antworten auf zentrale Fragen wie „Wer lebt dort draußen?“ und „Was tun sie eigentlich?“.

Des Weiteren soll der OSD zum besseren Verständnis über die Auswirkungen des globalen Klimawandels auf den größten Lebensraum unserer Erde – die Ozeane – beitragen. Durch standardisierte Abläufe wird dabei die Vergleichbarkeit der Ergebnisse weltweit ermöglicht. Der daraus resultierende Datensatz ist der größte marine Datensatz der je an einem Tag zusammengetragen wurde. Dieser Datensatz wird zudem frei verfügbar sein und als Inspiration für zukünftige Forschung wie auch zu Anwendungen in der Biotechnologie und Medizin dienen können.

Wissenschaftler und Öffentlichkeit arbeiten dabei eng zusammen und laden interessierte Bürger ein, das Projekt aktiv zu unterstützen. Durch einfache Messung von Parametern wie z.B. Temperatur, aktuelles Wetter bis hin zu Phosphat und pH Wert kann sich jeder beteiligen und die Ergebnisse anschließend mit Hilfe einer Smartphone-App an eine zentrale Datenbank schicken. Die Vorbereitung dazu erfolgt im Verlauf der OSD Crowd-funding Kampagne. Jeder der mitmacht erhält am Ende eine Belohnung, auch Reward genannt. Dazu zählt eine spannende Dokumentation über den OSD und die faszinierende Welt der kleinen Meeresbewohner. Der Film wird von den Filmemachern des Medienunternehmens mediomix ( www.mediomix.de ) produziert und dient dazu die Öffentlichkeit über die Bedeutung von marinen Mikroorganismen im Klimawandel zu informieren. Interessierte Bürger haben somit nicht nur die Möglichkeit, dass Projekt aktiv und finanziell zu unterstützen, sondern tragen auch dazu bei, dass das Wissen über die zentrale Bedeutung von marinen Mikroorganismen für den Klimawandel, weiter verbreitet wird.

Weitere Informationen über diese Veranstaltung und wie Sie teilnehmen können finden Sie unter: www.my-osd.org.

Fotos und weiteres Presse-/Infomaterial finden Sie unter: http://www.my-osd.org/information-material/

Bildrechte: photo courtesy of Mairi Fenton and Tim Jackson,


Medienagentur von Wissenschaftlern für Wissenschaftler

Kontakt:

mediomix

Wolfgang Hankeln

Eupenerstr. 139

50933 Köln

0221 8006189

info@mediomix.de

http://www.mediomix.de

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment