online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Ralph Brand fordert Umdenken in der Schadenversicherung

Dezember 12
10:40 2013

Köln / Bonn (news4today) – Ralph Brand nennt als Branchenkenner der Versicherungswirtschaft die neuen Trends auch in der Schadenversicherung beim Namen. Immer weniger junge Menschen werden zukünftig als Versicherungskunden dem Versicherungsmarkt zur Verfügung stehen. Zunehmende Regulierung schränkt den Gestaltungsspielraum der Versicherungswirtschaft zusätzlich ein. Dessen ist sich Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Versicherungsgruppe Deutschland sicher.

Neue Marktteilnehmer und neue Vertriebskanäle drängen in den Markt. So bestätigte Alexander Zerdick, Direktor bei Google für Commerce & Ads für Deutschland, Österreich und die Schweiz auf dem „Zukunftsforum Assekuranz 2013“ in Köln, das Interesse von Google im deutschen Markt auch in Bezug auf Versicherungen tätig zu werden und den Kunden die „Chance“ zu geben, künftig über Google „die besten“ Versicherungsprodukte zu bekommen. Das wird vor dem ohnehin gebeutelten Markt der Kompositversicherungen, der Schaden- und Unfallversicherungen, nicht halt machen. Und dieser Markt kämpft ohnehin schon mit Problemen seiner Profitabilität.

Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland, wundert sich nicht über die aktuellen Verwerfungen auf dem Versicherungsmarkt. Ralph Brand sieht vielmehr hier einen manifesten Prozess der Dynamisierung des Marktes. „Die Märkte sind national und international seit einigen Jahren in nahezu ständiger Bewegung. Das gilt für die meisten Wirtschaftsbereiche. Diese Dynamisierung hat längst auch die Versicherungsmärkte und damit die Versicherungsunternehmen erreicht. Wer in einem dynamischen Versicherungsmarkt als Versicherungsunternehmen zukunftsfähig bleiben will, muss nicht nur weltweite Trends durch Finanz-, Umwelt- und Politikkrisen beobachten, sondern auch den jeweiligen nationalen Markt und seine Veränderungen berücksichtigen“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der Zurich Gruppe Deutschland, Ralph Brand.

In Deutschland rollt eine Welle der Veränderung nach der anderen über die Versicherungswirtschaft hinweg. Vieles wird neu geordnet, zum Beispiel die Provisionsobergrenzen und die Honorarberatung. Weitere Regulierungen sind absehbar und werden begleitet von zusätzlichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einflussfaktoren.

Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland: „Auch in Deutschland erfordern dynamische Trends die Aufmerksamkeit des Versicherungswesens: Demographische Entwicklung, Klimawandel und Energiewende, Verbraucherschutz und soziale Verantwortung, technische und digitale Evolution erfordern auch Antworten auf sich wandelnde Wünsche von Versicherungskunden bezüglich der Absicherung von Risiken in ihrem sich dynamisch verändernden Lebensumfeld.“

Ralph Brand, als Chef der Zurich Versicherungsgruppe Deutschland ist klar: „Change or die!“ Der Markt werde komplexer, die Versicherungsunternehmen komplizierter. Markt und Unternehmen seien im Wandel, so Ralph Brand. Das erfordert, nach seiner festen Überzeugung, ein Umdenken in der strategischen Ausrichtung und Zukunftsorientierung, wie es sich die Zurich Versicherung auch in Deutschland auf die Fahne geschrieben habe. „Gelebte Kundenorientierung“ sei dabei ebenso ein Schlüsselbegriff, wie „eigenständige Unternehmenskultur“. Diese Unternehmenskultur setze ganz deutlich auf Kundennähe: Intuitiv und emotional, effizient und kreativ, so Ralph Brand. „Die Zurich Versicherung hat erkannt, dass bedarfsgerechte Kundennähe und damit auch mehr Emotionalität und Ganzheitlichkeit im Produktangebot, Schlüsselfaktoren sind, um den Versicherungskunden bei der Zurich Versicherung zu beheimaten“, bekräftigt Ralph Brand.

Bildrechte: Ralph Brand, Bild: Zurich Gruppe Deutschland


news4today ist eine deutschsprachige, für Leser kostenfreie Informationsseite. news4today ist auf der Hauptseite / Startseite frei von Werbeeinblendungen. news4today verbreitet Informationen aus eigenen und fremden Quellen. news4today achtet stets auf die Seriosität seiner Nachrichtenquellen.

Kontakt:

news4today

Kai Beckmann

Baarerstraße 53

6304 Zug

015158753265

info@news4today.de

http://www.news4today.de

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment