online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Junkers: Damit geht dem Haus die Luft nicht aus

Juni 09
12:57 2015

Neue kontrollierte Wohnungslüftung Aerastar Comfort von Junkers überzeugt mit Komplettausstattung und lässt sich einfach und flexibel installieren Einfamilienhäuser mit dichten Gebäudehüllen und in Niedrigenergie-Bauweise atmen auf – Junkers präsentiert eine neue Generation an Geräten zur kontrollierten Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung. Die neue Aerastar Comfort ist ab sofort verfügbar und eignet sich für den Einsatz in Einfamilienhäusern. Die Serie umfasst insgesamt drei Modelle: LP 140-2, LP 230-2 und LP 350-2. Alle Versionen sind serienmäßig mit Vorheizregister sowie Sommer-Bypass ausgestattet und lassen sich als kompakte Plug&Play-Lösungen einfach und schnell installieren. Sie sind die komfortable Alternative zum klassischen Fensterlüften und können in Neubauten zwischen 30 und 50 Prozent an Energie- und Heizkosten einsparen. Alle Leistungsgrößen der Aerastar Comfort-Familie verfügen über eine Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) und sind durch das Passivhaus Institut (PHI) zertifiziert.

Idealer Einsatz in Einfamilienhäusern

Die Aerastar Comfort von Junkers gibt es in drei Leistungsgrößen: Als LP 140-2 für Reihenhäuser mit einem Auslegungsvolumenstrom bis 140 Kubikmeter pro Stunde (m³/h), als LP 230-2 für Einfamilienhäuser mit einem Auslegungsvolumenstrom von 230 m³/h und als LP 350-2 für größere Einfamilienhäuser mit einem Auslegungsvolumenstrom bis 350 m³/h. Der gemittelte Wärmebereitstellungsgrad (EN 13141-7) beträgt bei allen Modellen rund 90 Prozent.

Für optimale Kondensatführung und geringere Schallemissionen sorgt ein Gehäuse aus expandiertem Polystyrolschaum (EPS). Sämtliche Luftanschlüsse am Gerät führen nach oben und erleichtern so die Planung und den Anschluss an das Luftverteilsystem im Gebäude. Ein weiterer Vorteil für Planung und Montage: Die Aerastar Comfort lässt sich als Rechts- oder Linksversion betreiben. Das heißt, die Ansaugung der Außenluft und das Abführen der Fortluft können wahlweise über die Anschlüsse rechts oder links am Gehäuse erfolgen.

Konstanter Betrieb auch bei Minusgraden

Das integrierte Vorheizregister sichert bei Außentemperaturen von weniger als minus drei Grad Celsius durch Vorerwärmung der Außenluft einen konstanten Betrieb der Aerastar Comfort. Es dient als Frostschutzeinrichtung und vermeidet die Eisbildung am Wärmetauscher. So ist auch bei Minustemperaturen ein einwandfreier Luftwechsel ohne Wärmeverluste gewährleistet. Der Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher ist aus Aluminium gefertigt. Das macht die Anlage robust gegen den Einfluss durch Kondensat.

Flexible Luftverteilung im Gebäude

Bei den Hauptleitungen des Luftverteilsystems setzt Junkers alternativ zu Wickelfalzrohren auf Leitungen aus expandiertem Polypropylen (EPP). Sie sind extrem leicht, einfach zu verlegen, diffusionsdicht und konstruktiv vorisoliert. Die Verteilung und das Abführen der Zu- und Abluft im Gebäude erfolgt entweder über ein neues Rundrohr- oder ein Flachkanalsystem aus Kunststoff. Eine glatte, antistatische und antibakterielle Innen-Oberfläche gewährleistet einen langjährigen hygienischen Betrieb der Anlage. Die Flachkanäle erreichen auch an den Verbindern eine maximale Höhe von nur 50 Millimetern. Der Luftverteilkasten aus Kunststoff erlaubt maximale Flexibilität am Montageort: Er bietet fünf frei wählbare Anschlussmöglichkeiten für den Hauptanschluss-Stutzen und bis zu 24 Anschlüsse für Verteilrohre an den Seiten.

Einfache Inbetriebnahme und komfortable Bedienung

Die Inbetriebnahme und das Einstellen der wichtigsten Kennwerte wie Grenztemperaturen oder Sollwerte erfolgen über das Bedienfeld am Gerät oder über eine USB-Schnittstelle am Lüftungsgehäuse. Über ein Konfigurationstool kann der Installateur die Aerastar Comfort bequem mit seinem Laptop einrichten. Die Wohnungs- und Hausbesitzer steuern die Aerastar Comfort über das in das Gehäuse integrierte Bedienfeld oder über die als Zubehör erhältliche intuitive Funkfernbedienung.

Mehr Infos unter: junkers.com



Seit mehr als 100 Jahren bietet Junkers – eine Marke von Bosch Thermotechnik – smarte Lösungen für individuelle Behaglichkeit. Junkers ist in 16 überwiegend europäischen Ländern mit einem breiten Sortiment an ressourcenschonenden Heizungs- und Warmwasserlösungen aktiv. Mit effizienten und zukunftsorientierten Produkten wie Gas- und Öl-Brennwert-Geräten in Kombination mit Solarthermie-Anlagen und Elektro-Wärmepumpen setzt Junkers verstärkt auf die Nutzung regenerativer Energien. Weil alle Junkers-Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind, lassen sie sich leicht installieren und komfortabel bedienen.

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de, http://twitter.com/BoschPresse.

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

Pressetext und Bildmaterial stehen auf www.junkers.com zum Download bereit.

Bosch Thermotechnik GmbH Junkers Deutschland
Jörg Bonkowski
Sophienstraße 30 – 32
35576 Wetzlar

+49 (6441) 418 1614

joerg.bonkowski@de.bosch.com

http://www.junkers.com
Pressekontakt:
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Klaus Papp
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
0711 97893-16

papp@postamt.cc

http://www.presseforum.cc

Related Articles

0 Comments

No Comments Yet!

There are no comments at the moment, do you want to add one?

Write a comment

Write a Comment