online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Externe Begutachtung von Tankschutz-Fachbetrieben

Juni 19
12:56 2017
Foto: Fotolia / kerkezz (No. 5842)Foto: Fotolia / kerkezz (No. 5842)

Erweiterter Qualitäts-Check hilft bei der Anbieterauswahl sup.- Fortbildungsseminare zu Haftbarkeits- und Strafbarkeitsrisiken in Unternehmen oder Gewerbebetrieben liegen im Trend. Weil manche Deregulierungen im Bereich der Betriebssicherheit zu einer höheren Eigenverantwortung führen, wächst bei diesen Themen der Informationsbedarf. Dass nahezu jedes Unternehmen von Haftungsszenarien betroffen sein kann, belegen beispielsweise Umweltschäden durch unzulänglich gesicherte Tankanlagen. Kommt es hier durch eine technische Störung zum Austritt von wassergefährdenden Stoffen, dann droht neben Beschädigungen des Betriebsinventars die Verunreinigung von Erdreich und Grundwasser. Zu den potenziell umweltbelastenden Tankinhalten gehören nach Angaben des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) neben Brenn- und Kraftstoffen z. B. auch Säuren, Laugen, Salze, Löse- und Reinigungsmittel sowie Hydrauliköle oder Kühlschmiermittel. Diese längst nicht vollständige Liste zeigt die Bandbreite an Branchen und Gewerbearten, die jederzeit den gesetzlichen Pflichten eines Tankbetreibers gerecht werden müssen.

Eine dieser Pflichten bietet gleichzeitig die Chance, die betriebliche Eigenverantwortung durch eine Beteiligung von erfahrenen Experten abzusichern. Für so gut wie alle Tankanlagen an Firmenstandorten besteht eine Fachbetriebspflicht, sobald Arbeiten wie Wartung, Instandsetzung oder die Montage neuer Sicherheitstechnik durchgeführt werden sollen. In diesen Fällen muss der Auftrag an einen Tankschutz-Fachbetrieb mit einer Zulassung nach Wasserrecht vergeben werden. Andernfalls droht nicht nur eine mögliche Schadenshaftung, sondern gegebenenfalls auch der Verlust von Versicherungsleistungen. Die wichtige Kontrollinstanz, zu der die Tankschutz-Profis z. B. durch den Abschluss eines Wartungsvertrags werden, kann sogar noch um eine weitere Stufe ergänzt werden: Führen die Betriebe das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik, dann werden sie ihrerseits regelmäßig von externen Sachverständigen kontrolliert (www.bbs-gt.de). Basis für die fachliche Begutachtung sind die anspruchsvollen Richtlinien des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Den Tankbetreibern erleichtert das Qualitätsprädikat die Suche nach wasserrechtlich zertifizierten Fachbetrieben.


Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf

0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de
Pressekontakt:
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Related Articles