online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Recherche zum Thema: schulterfreie Reit-Sättel von Testa

Juli 17
08:59 2017
Kissenunterseite  der durchlaufenden, schulterfreien Swimo-Kissen von Testa (Werkfoto)Kissenunterseite der durchlaufenden, schulterfreien Swimo-Kissen von Testa (Werkfoto)

hat Testa hat das Sattelkonzept mit Zukunft? Fast alle Sattelkonzepte sind im Umbruch. Die Themen gesundes Reiten stehen im Focus der Öffentlichkeit.
Testa hat als erster Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt und ist damit Vorreiter auf dem Gebiet der schulterfreien Reitsättel.
Das Prinzip von Testa:
Es handelt sich dabei um eine rückenschonende , neue Sattelentwicklung mit erheblichen Unterschieden zu den herkömmlichen Sätteln, die auf dem Markt angeboten werden.
Swimo® (swinging motion = schwingende, fließende Bewegung) heißt das patentierte System. Es ist schultermuskel-frei mit durchlaufenden Vollpolster-Seitenkissen.

Das Unternehmensziel der Testa -Sattelkonzepte ist die Produktion von schonenden, die Gesundheit fördernden Sätteln für alle Pferderassen, in den erforderlichen Größen. Es werden 12 verschiedene Modelle mit den unterschiedlichen Sattelbaum-Formen und den folgenden besonderen Merkmalen hergestellt:

Kürzere Kissen, die für mehr Beweglichkeit im Lendenbereich sorgen.
(für alle Rassen mit kurzen Rücken,wie Islandpferde oder Reitpony`s ab 39 cm Auflagelänge)
Sie liegen bei den entsprechenden Pferden, für die das jeweilige Modell gebaut wird, nicht über dem 18. Brustwirbel.
Dadurch wird die Lumbo-Sacral-Region sowie der Lendenwirbelbereich entlastet und gleichzeitig entsteht mehr Beweglichkeit . Weites Untertreten und eine physiologisch optimale Rückenaufwölbung sind nach kurzer Umstellungsphase erreichbar.

Schulterbewegungszonen-freie, weit zurück gestellte Schweißblätter, (angelehnt an die Forschungen v. Prof. Studulka Wien) die nicht die Schulter frei bewegen lassen, sondern die Schultermuskeln „Oberarmstrecker“ und „Ellenbogen-Gelenkmuskel“ ungehindert kontrahieren lassen. Durch die bei herkömmlichen Sätteln in der Regel entstehende Blockierung und verbundene energetische Unterversorgung des Oberarmstreckers gibt es durch dieses System nicht mehr. Dadurch wird die Trapezmuskel-Atrophie verhindert und die eingetretene Atrophie geheilt.
Dadurch wird eine kraftvolle, ungehinderte Vorhandaktion und Beweglichkeit erreicht, wie sie mit herkömmlichen Schulterkissen nicht erfolgt.

Durchgehende Polsterung der Seitenkissen vom Rückenkissen aus, die den Druck durch das ursprüngliche Schulterkissen auf den seitlich beginnenden, breiten Rückenmuskel sowie die empfindlichen Faszien verhindert. Dies ermöglicht eine lockere, freie und schwungvolle Vorhand- und Seiten-Beweglichkeit. Gerade die für die gesamte Vorhandbeweglichkeit wichtigen Muskeln bewegen sich durch das neue Vollpolster-Seitenkissen frei.

Das Ergebnis der neuen Testa SWiMO® Sättel
Nach neuesten Forschungen der Veterinärmedizin, hier der Physiologie und Osteopathie, ist der Druck auf die Vorhandmuskulatur durch die bisherigen Schulterkissen der meisten Sättel die Ursache für Trapezmuskel-Atrophie.
Die Muskelgruppe der Vorhand versorgt die Trapezmuskel mit Energie, diese energetische Verbindung ist eingeschränkt durch den Druck der Schulterkissen, weshalb durch den geringen Energiefluss die Atrophie allmählich beginnt.
Durch das zurückgestellte Schulterkissen der TESTA Swimo-Sättel entsteht dieses Problem nicht mehr, vielmehr regenerieren sich die atrophierten Muskeln .
Die glatte Unterseite der Schweißblätter,das seitliche durchgehende Kissen, sorgt für eine blockadefreie Vorhandbewegung, da die Faszien, die auf dem seitlich beginnenden, breiten Rückenmuskel liegen, nicht mehr unter Quetschdruck kommen.
Die Folge sind freier und beweglicher laufende Pferde mit kürzeren Abschnaubphasen und weitere, raumgreifendere Vorhandbewegungen, die lockerer, störungsfreier und aktiver reitbar sind. Besonders die Biegefähigkeit und Seitenbewegungsmöglichkeit wird unterstützt.

Durchgehend verstellbare Strupfenführung, damit der Bauchgurt immer dort platziert wird, wo er auf Grund der Bauchform (Fütterung und Bewegung) des Pferdes hin gleiten würde. Sattelbäume aus Holz-Stahlfeder-System oder Kunststoff-Stahlfedersystem mit einer speziellen Kunststoffbeschichtung und zusätzlichen Elastic-Gurtbändern in der Mitte des Baumes. Stufenlose Kammerweitenverstellung oder Wechselkopfeisen, bei dem der Kissenkanal bis zur Taille weiter gestellt wird.
Die Kissen haben spezielle „Sandwich“-Füllung mit Sattel-Wolle und einer Latexschicht auf der Unterseite.
Abschließend ist wirklich klar, Testa hat mit der neuen Zukunft der Reitsättel begonnen.

Vertrieb:
Testa Sättel werden bisher im Direktverkauf über gut geschulte Außendienst-Mitarbeiter (z.B. Reit- und Pferdetrainer mit osteopathischer Schulung, Fortbildung im Aufpolstern) überall in Deutschland und den Nachbarländern direkt am Pferd angepasst, eine ausführliche Vermessung und ein umfassendes Protokoll dazu und verkauft. Künftig werden speziell ausgebildete mobile Sattler die Sättel anbieten und anpassen .

Weitere Entwicklungen sind in der Planung bzw. in der Erprobungs-Phase (z.B. schultermuskelfreie Springsättel)
Es ist spannend, wie sich der Markt dieser Vorreiter-Situation versucht anzupassen, wir jedenfalls bleiben dem Thema treu.
Streich-Presse bleibt dran.


PR im Reitsportbereich

Streich-Presse
Erwin-Leonhard Streich
Frankfurter str 39-42
65189 Wiesbaden

01781701682
erlsteich@web.de
www.facebook.com/Erwin.Leonhard
Pressekontakt:
Streich-Presse
Erwin-Leonhard Streich
Frankfurter str 39-42
65189 Wiesbaden
01781701682
erlsteich@web.de
www.facebook.com/Erwin.Leonhard

Related Articles