Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



R/GA-Chef Bob Greenberg kuratiert Ausstellung für Cooper Hewitt

März 02
10:42 2018
Bob GreenbergBob Greenberg

„Bob Greenberg Selects“ stellt an 42 Objekten dar, wie Design und Technologie das Leben in den letzten Jahrzehnten radikal verändert haben Berlin, 02.03.2018 – Seit beinahe vierzig Jahren gehört Bob Greenberg zu den bedeutendsten Pionieren der Werbe- und Kommunikationsbranche. Gemeinsam mit seinem Bruder Richard gründete Bob im Jahr 1977 die R/Greenberg Associates. Heute gehört R/GA zu den erfolgreichsten Unternehmen für integrierte Marketing Services und kreiert von neuen Produkten und digitalen Services über Social und Mobile Kampagnen bis hin zu Werbespots einfach alles.

Bob hat nahezu jeden Branchenaward für Kreativität gewonnen und wurde erst kürzlich in die Creative Hall of Fame aufgenommen. Kein Wunder also, dass er als erster Marketingprofi mit einer Ausstellung im Cooper Hewitt, Smithsonian Design Museum in New York vertreten ist. Im Rahmen der „Selects“-Serie werden Gast-Kuratoren aus Kunst und Kultur dazu eingeladen, aus der permanenten Ausstellung des Museums etwas Eigenes zu kreieren.

Bob Greenberg wählte zu diesem Zweck aus über 210.000 Ausstellungsstücken 42 signifikante Objekte aus, die darstellen, in welcher Form Technologie in den vergangenen 65 Jahren der Treiber für Design-Innovationen war. Aufgeteilt in vier Themengruppen unterstreicht die Installation, wie historische Objekte bereits auf künftige Innovationen hinweisen.

„Connected Devices“ konzentriert sich auf bahnbrechende Kommunikationsgeräte und reicht vom Telefon Modell 500 (1953), das von Henry Dreyfuss gestaltet wurde, über das frühe Faxgerät Qwip 1200 (1976-78) bis zur ersten Generation des iPhone (2007). „Disruptive Innovations“ zeigt Objekte, die zu bahnbrechenden Veränderungen in ihren Branchen führten, wie das Edison Voicewriter Diktafon (1953), der tragbare Fernseher Sony TV8-301 (1959) und der MakerBot Replicator 2 Desktop 3D Printer (2012). „Measurement and Calculation“ bietet einen interessanten Überblick über die Geschichte der Taschenrechner, Uhren und Thermostate, während Greenberg in „Dieter Rams“s Ten Principles for Good Design“ 11 Objekte präsentiert, die dessen Grundsätze wie Nützlichkeit, Ehrlichkeit und Unaufdringlichkeit am besten verkörpern.

Passend zu Bob Greenbergs beruflichem Hintergrund gibt es im Rahmen der Ausstellung keine gedruckten Beschreibungen der Objekte. Besucher sind vielmehr dazu aufgefordert, eine interaktive App zu nutzen, die zu diesem Zweck eigens von R/GA entwickelt wurde. Indem die Nutzer ein Foto von einem Objekt aufnehmen, erhalten sie Erklärungen und weiterführendes Material dazu auf ihrem Smartphone.

„Bob Greenberg Selects“ ist die 16. Ausstellung dieser Serie. Sie ist vom 23. Februar bis 9. September 2018 in der Nancy and Edwin Marks Collection Gallery zu sehen.

Übersicht aller Ausstellungsstücke mit Beschreibung: https://collection.cooperhewitt.org/exhibitions/1108968917/

Download iOS App: https://itunes.apple.com/us/app/bob-greenberg-selects/id1289454580?mt=8

Download Android App: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rga.bgs&hl=en



Über R/GA

Vernetzung als Prinzip: R/GA ist eine kreative Innovationsfirma, die seit ihrer Gründung im Jahr 1977 ein Angebot entwickelte, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. R/GA ist radikal kollaborativ – sowohl hinsichtlich der Verwendung von Tools, als auch in der internen und externen Zusammenarbeit. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln

0221-92 42 81 4 -0
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/
Pressekontakt:
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Related Articles