online zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.



Hämorrhoiden ade – schmerzarme und schonende neue Lasertherapie von biolitec®

August 15
10:04 2012

LHP™: Bei ambulantem Laserverfahren maximale Erhaltung der Feinkontinenz und des Schließmuskels – sehr kurze Erholungsphase

Jena, 15. August 2012 – www.biolitec.de – Ein echter Schock für viele Betroffene ist die Diagnose Hämorrhoidalleiden. Hämorrhoiden hat normalerweise jeder Mensch. Sie verhindern im Zusammenhang mit dem Schließmuskel, dass der Stuhl den Darm unkontrolliert verlassen kann. Wie kommt es dazu, dass aus den für uns nützlichen Hämorrhoiden ein echtes Leiden wird? Man rechnet damit, dass ungefähr 50 bis 75 Prozent der Bevölkerung zu einem Zeitpunkt des Lebens davon betroffen sind. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die zu einer Entstehung von vergrößerten Hämorrhoiden beitragen können. Viele der Faktoren, die ein Hämorrhoidalleiden begünstigen oder sogar auslösen, hängen mit unseren alltäglichen Lebensgewohnheiten zusammen. Deshalb gelten vergrößerte Hämorrhoiden als Zivilisationskrankheit. Ballaststoffarme Ernährung, Bewegungsmangel, geringe Flüssigkeitsaufnahme, Einnahme von Abführmitteln und Übergewicht spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Am Anfang eines Hämorrhoidalleidens haben die Betroffenen kaum Beschwerden. Deshalb ist es wichtig, bereits die ersten Symptome zu erkennen um eine beschwerliche Operation zu vermeiden. Typische Symptome am Anfang sind: Juckreiz und Brennen im Afterbereich, Schmerzen, Blut im Stuhl und Nässen. Nun sollte gehandelt werden. Die innovative minimalinvasive LHP™ Lasertherapie der biolitec® ermöglicht die ambulante und schmerzarme Behandlung von Hämorrhoiden mittels Laserverödung. Der große Vorteil besteht darin, dass die Hämorrhoiden nicht wie üblich operativ entfernt werden. Im fortgeschrittenen Stadium (Hämorrhoiden werden während des Stuhlgangs nach außen gepresst) wird meist operativ behandelt. Das übermäßige Hämorrhoidengewebe wird hierbei herausgeschnitten. Dabei wird in der Regel auch das empfindliche Anoderm verletzt und teilweise entfernt. Dieser chirurgische Eingriff kann neben Schmerzen die unterschiedlichsten Komplikationen mit sich bringen. Das neue LHP™ Verfahren hingegen schont das Anoderm.

Die Hämorrhoiden werden unter geeigneter Anästhesie über einen kleinen Einstich mit einer dünnen Lasersonde von innen heraus geschrumpft ohne das Anoderm zu verletzen. Auf diese Weise sind keine Schnitte und Nähte notwendig und es entstehen keine offenen Wunden. Die Gefahr einer Infektion ist dadurch vermindert. Durch die gezielte Tiefenwirkung des Lasers werden die vergrößerten Hämorrhoiden zusätzlich auch von ihrer Blutversorgung abgeschnitten. Nach der Laserbehandlung kommt es innerhalb von wenigen Tagen zu einem Rückgang der Blutungen und nach kurzer Zeit beginnen die Hämorrhoiden zu schrumpfen.

Im Anfangsstadium des Hämorrhoidalleidens kann eine medikamentöse Behandlung ausreichend sein. Um Hämorrhoiden vorzubeugen, kann man einiges tun. Man sollte auf ballaststoffreiche Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornwaren achten. Sport und Bewegung regt die Darmtätigkeit an und verhindern Verstopfung. Der Stuhlgang sollte regelmäßig und weich sein. Zudem drückt zu viel Körpergewicht auf den Beckenboden und die Hämorrhoiden. Wer Übergewicht vermeidet, kann einem Hämorrhoidenleiden vorbeugen.

This is an Example


Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseran-wendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein Sys-tem) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Der Ceralas® HPD Laser ermöglicht eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Ophthalmologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 69/959083-20

http://www.biolitec.de
info@biolitec.de

Pressekontakt:
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Gutleutstr. 75
60329 Frankfurt
joern.gleisner@biolitec.com
+49 (0) 69 / 959083-20
http://www.biolitec.de

Related Articles