Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



„Da, wo Noah ist, sind wir auch“

Juni 12
22:00 2018
Johannes und seine Mutter Tina können Dank der bipG wieder durchatmen.Johannes und seine Mutter Tina können Dank der bipG wieder durchatmen.

Vor zehn Jahren übernahm der Pflegedienst bipG die Pflege des aufgeweckten Noah. Heute begleitet das Team der bipG den Jungen überall hin. Als man Tina in der 30. Schwangerschaftswoche mitteilte, ihr ungeborenes Kind würde nicht lebensfähig sein, beschloss die heute 38-Jährige zu kämpfen. Eine Notoperation konnte ihren geliebten Noah retten, seine geschlossene Luftröhre wieder öffnen und dem Frühchen eine Chance geben.
Heute macht Noah Ausflüge und geht in die Schule wie jedes andere Kind auch. Immer mit dabei: die bipG. Das Team macht seine Arbeit mit Leidenschaft und schätzt die Zeit, die es für einen Patienten aufbringen kann. „Hier kann ich den Menschen gerecht werden. Auf der Station habe ich nie Zeit gehabt, die Patienten so zu pflegen, wie ich es gerne getan hätte“, erklärt die 32-jährige Martina, Pflegekraft von Noah und Teamleiterin.
Die bipG ist mittlerweile fest in das Leben von Noah und Tina integriert. Auch bei Familienfesten sind sie zugegen. „Da, wo Noah ist, sind wir auch“, sagt Martina. Besonderer Fokus ihrer Pflege: Krampfüberwachung. „Man muss immer ein Auge und Ohr offen haben, falls Noah krampft. Dann müssen wir durch das Tracheostoma absaugen und genau beobachten, wie er krampft“, erklärt die examinierte Pflegekraft.
Durch die 24-Stunden-Pflege von Noah haben sich die Familie und das Team der bipG bald zu schätzen gelernt. Seit zehn Jahren vertrauen sich nun schon gegenseitig, planen ihre Zeit gemeinsam und wirken selbst schon wie ein eingespieltes Team. Besonders die zweifache Mutter Tina wird durch die Arbeit des Teams entlastet. Und die Pflegekräfte selbst genießen die Zusammenarbeit mit Noah. Ihr schönster gemeinsamer Moment: „Als Noah durch die Augensteuerung das erste Mal selbstständig seinen eigenen Willen mitteilen konnte und wir bemerkten, dass er kognitiv viel mehr verarbeitet, als angenommen. Da floss auch bei uns Pflegekräften eine Träne.“ Die bipG hofft auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit der Familie und bedankt sich für das Vertrauen in den letzten zehn Jahren.



Die bipG ist ein überregionaler Pflegedienst für intensivpflichtige Patienten stationär und ambulant.

bipG
Joshua Martinez
Königstraße 20
30175 Hannover

0511 / 809 089 09
info@bipg.de
www.bipg.de
Pressekontakt:
bipG
Joshua Martinez
Königstraße 20
30175 Hannover
0511 / 809 089 09
joshua.martinez@bipg.de
www.bipg.de

Related Articles