Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



Daten mit enaio® rechtskonform verwalten

April 25
11:18 2019

Beinahe jedes zweite Unternehmen noch nicht DSGVO-konform Berlin, 24.04.2019 – Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist bereits seit dem 25. Mai 2018 gültig, und dennoch gibt es Unternehmen, die sie nur teilweise oder noch gar nicht umgesetzt haben. Das zeigt eine Studie der Unternehmensberatung Capgemini, die im Februar 2019 veröffentlicht wurde.

Nur etwas mehr als die Hälfte der 1.000 befragten Führungskräfte kann berichten, die Verordnung komplett beim Datenschutz eingesetzt zu haben. Jedes zehnte Unternehmen ist sogar noch in der Planungsphase, und das, obwohl bei Missachtung der Verordnung empfindliche Strafen drohen.

„Viele Firmen haben einfach noch nicht die richtige Art und Weise gefunden, wie sie mit personenbezogenen Daten umgehen sollen und wie sie das auch technisch realisieren können“, meint Olaf Holst, Chief Evangelist von OPTIMAL SYSTEMS. „Mit der richtigen Softwarelösung ist eine kundenzentrierte Datenschutzstrategie aber reibungslos durchzusetzen“, so der ECM-Spezialist weiter.

Hier kommt die Technologieplattform enaio® von OPTIMAL SYSTEMS ins Spiel. Die Software unterstützt die Kunden des IT-Anbieters dabei, den Anforderungen der DSGVO gerecht zu werden. Über die Plattform kann ein Unternehmen zum Beispiel die nun geltenden Dokumentationspflichten verwalten, die sich bei Datenverarbeitungsprozessen ergeben. Darüber werden etwa Dokumente wie Verfahrensverzeichnis, Dokumentation von Einwilligung und Widerruf, Informationspflichten bei der Datenerhebung, etc. abgewickelt und eine rechtskonforme Digitalisierung und Speicherung möglich gemacht.

„Die Verordnung ist sicher eine große Herausforderung für Unternehmen, aber auch eine große Chance, eine bessere Beziehung zum Nutzer aufzubauen und zudem wertvollen Speicherplatz zu sparen“, sagt Olaf Holst. Denn die Capgemini Studie hat bei der Befragung von 6.000 Verbrauchern ergeben, dass sich die Kunden wünschen, wieder die Hoheit über ihre Daten zu erlangen und dass sie sogar lieber bei Unternehmen kaufen, die sie für datenschutzgemäß halten. Der Aufwand, die DSGVO mit einer effizienten Technologieplattform umzusetzen, lohnt sich für die Unternehmen also auch wirtschaftlich.




OPTIMAL SYSTEMS wurde 1991 in Berlin gegründet und ist einer der führenden deutschen Anbieter von digitalen Informationsmanagement-Lösungen. Die Unternehmensgruppe, zu der Gesellschaften in Deutschland, Österreich, Schweiz und Serbien an insgesamt 16 Standorten mit insgesamt über 450 Mitarbeitern gehören, kooperiert weltweit mit über 75 Vertriebs- und Technologiepartnern. Hierzu zählen u. a. itelligence, adesso, IBM, Microsoft und SAP. Mit den beiden Produktlinien – der Enterprise Content Management-Lösung enaio® sowie der Content Services Platform – unterstützt OPTIMAL SYSTEMS Unternehmen und Behörden bei der Optimierung, Automatisierung und Digitalisierung aller Geschäftsprozesse rund um die zentrale Organisation von Unternehmenswissen. Heute arbeiten europaweit täglich über eine halbe Million Anwender in knapp 2.300 Firmen erfolgreich mit Softwaretechnologie von OPTIMAL SYSTEMS. 2018 wurde das Unternehmen vom Portal „Die Deutsche Wirtschaft“ zum „Innovator des Jahres“ in der Kategorie Technologie gekürt.

OPTIMAL SYSTEMS GmbH
Sven Kaiser
Cicerostraße 26
10709 Berlin

+49 30 895708-0
presse@optimal-systems.de
www.optimal-systems.de
Pressekontakt:
WORDFINDER LTD. & CO. KG
Katrin Kammer
Lornsenstraße 128-130
22869 Schenefeld
+49 (0)40 840 55 92-14
kk@wordfinderpr.com
http://www.wordfinderpr.com

Related Articles