Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



Die fünf größten Fehler einer Hotelwebsite – und wie man sie behebt

Mai 24
14:01 2019

Es ist nur die halbe Miete, potentielle Gäste auf Ihre Website zu bringen, wenn es darum geht, direkte Buchungen zu erhalten. Es ist nur die halbe Miete, potentielle Gäste auf Ihre Website zu bringen, wenn es darum geht, direkte Buchungen zu erhalten. Auf der Website müssen Hoteliers sicherstellen, dass den Besucher die Inhalte derart überzeugen, dass eine Buchung erfolgt. Dieses Benutzererlebnis wird auch als User Experience bezeichnet.
Wir haben im Rahmen unserer Tätigkeit für Hotels eine Vielzahl von Websites analysiert und ausgewertet und dabei festgestellt, dass einige Fehler auf Hotelwebsites immer wieder auftreten. Dabei handelt es sich nicht um technische Fehler, sondern um Dinge, deren Behebung keine technischen Kenntnisse erfordern.

Fehler 1: Zu geringer Fokus auf die Zielgruppe
Unterschiedliche Personen reagieren auf unterschiedliche Nachrichten (Content). Ein Geschäftsmann möchte keinen romantischen Urlaub und eine Familie hat keinen Bezug zu Ihrem Speed-Dating-Abend. Es ist wichtig, eine eindeutige Positionierung zu erarbeiten und zu definieren. Dann wissen Sie, wer Ihre Zielgruppe ist und wen sie ansprechen müssen. In der Folge ist zu prüfen, ob die Informationen auf Ihrer Hotelwebsite zu dieser Zielgruppe passen.
Es mag verlockend sein, möglichst viele Menschen mit vielen und zum Teil unterschiedlichen Inhalten anzusprechen. Dieser unkonzentrierte Ansatz führt nicht zu mehr Buchungen – im Gegenteil. Sie erhalten höhere Conversion-Raten (Verhältnis von Besuchern zu Buchungen), wenn zielgruppenspezifische Inhalte und Erlebnisse präsentiert werden.
Es funktioniert weitaus besser, die Zielgruppe mit präzisen Botschaften zu versorgen, die für diese Zielgruppe spezifisch und relevant sind, als breite Botschaften für „alle“ auszusenden.

Fehler 2: Gäste mit zu viel Text überfordern
Die Menschen sind faul. So werden oft Textpassagen überflogen oder insgesamt übersprungen. Eine Forschungsstudie der Nielson Norman Group ergab, dass Benutzer auf Seiten mit 111 Wörtern nur die Hälfte davon lesen. Auf Seiten mit mehr als 450 Wörtern würden nur 30% von ihnen gelesen. Eine Vielzahl an Lesern wird sogar noch weniger lesen.
Viele Hotels laden ihre Hotelwebsite mit Wörtern voll, die ihren Besuchern nur einen sehr geringen Mehrwert bieten. Daher ist die Optimierung Ihrer Hotelwebsite-Inhalte so wichtig. Verwenden Sie nach Möglichkeit Bilder, Logos und Grafike, um den Punkt, den Sie anstreben, klar darzustellen, und stellen Sie dann sicher, dass alle verbleibenden Absätze nur Informationen enthalten, von denen Sie wissen, dass sie für die Buchung von entscheidender Bedeutung sind. Testen, wiederholen und verbessern Sie Ihre Wörter ständig. „Benutzererfahrung“ ist mehr als nur Website-Struktur und Schaltflächen.

Fehler 3: Die Bedeutung des Titelbildes wird unterschätzt
Hier kann man von den Buchungsplattformen (OTA) nur lernen. In den Hotellisten auf den Homepages der OTA´s befindet sich jeweils ein schönes, unauffälliges Bild, mit dem Benutzer effektiv angezogen werden und das sie animiert, mehr herauszufinden. In vielen Fällen entscheidet dieses einzige Bild tatsächlich über den Unterschied zwischen dem Gewinn oder Verlust einer Buchung.
Trotzdem behandeln so viele Hotels speziell das Titelbild ihrer Homepage so stiefmütterlich und erkennen oft nicht, wie wichtig Bilder für das eigentliche Schaufenster sind.
Legen Sie besonderen Wert auf die Qualität Ihrer Bilder!
Die Bilder und speziell das Titelbild sind eines der mächtigsten Kommunikationsmittel, die Ihnen zur Verfügung stehen. Welche Nachricht möchten Sie an Ihren Besucher senden? Stellen Sie sicher, dass Ihr Titelbild diese Botschaft auf relevante Weise verstärkt. Testen und verbessern Sie Ihre Bilder ständig, um sicherzustellen, dass sie die größtmögliche Wirkung haben.

Fehler 4: Die Benutzerreise ist überfüllte und verwirrend
Der Goldene Pfad, auch als „ideale Benutzerreise“ bekannt, ist die beste (und häufig wahrscheinlichste) Art und Weise, wie Besucher die Aufgabe ausführen, die sie auf Ihrer Website ausführen möchten. In Hotels ist dies in der Regel der Gast, der eine Buchung vornimmt. Im Idealfall sollte dies so einfach wie möglich sein – aber viele Websites sind mit unnötigen Inhalten und übermäßig komplexen Seitenstrukturen angelegt, die den Goldenen Pfad nicht berücksichtigen. Amazon ist ein Paradebeispiel, wie Einfachheit den Kunden zum Kaufen animiert (one-klick-buying).
Im Zweifelsfall vereinfachen Sie Ihre Website. Versetzen Sie sich in die Lage eines neuen Besuchers und notieren Sie sich, welche Seiten und Schritte er durchlaufen muss, um eine endgültige Buchung durchzuführen und eine Buchungsbestätigung erhält. Wenn der Vorgang erheblich komplexer ist als Ihre ideale Buchungsreise (d.h. der Goldene Weg Ihres Hotels), ist es an der Zeit, die Website zu verschlanken.

Fehler 5: Die Website wird nicht auf Fehler getestet regelmäßig optimiert
Jeder der vorherigen Fehler ist einfach zu beheben und führt wahrscheinlich zu erheblichen Änderungen der Conversion-Rate Ihrer Website – aber Ihre Arbeit ist noch nicht beendet.
Das ständige Testen, Anpassen und Verbessern des Buchungsvorgangs auf Ihrer Website ist von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass Ihre Conversion-Rate steigt und neue Gäste bringt.
Als Hotel entwickelt sich Ihr Geschäft und der Markt ständig weiter und steht niemals still. Ihre Website muss dies auch widerspiegeln. Analysieren Sie, wie effektiv Ihre Änderungen sind. Nutzen Sie dazu unterschiedliche Analyseprogramme, fragen Sie Ihre Gäste und beauftragen Sie externe Experten. Somit identifizieren Sie Bereiche auf Ihrer Website, die angepasst werden sollten, um mehr zu verkaufen.

Eine Investition in eine verkaufsstarke Website ist es normalerweise immer wert.
Klicken Sie hier für weitere Informationen




Die active Hotelmanagement GmbH hat sich als Unternehmensberatung darauf spezialisiert, Hoteliers und Gastronomen bei der Positionierung und Vermarktung ihrer Leistungen zu unterstützen. Die active Hotelmanagement GmbH wurde 1996 von Susanne und Martin Holzapfel gegründet und verfügt über langjährige operative Erfahrung im Tourismus.

active Hotelmanagement GmbH
Martin Holzapfel
Steingasse 30
83483 Bischofswiesen

+49 8652 985506
info@active-hotelmanagement.com
https://www.active-hotelmanagement.com
Pressekontakt:
active Hotelmanagement GmbH
Martin Holzapfel
Steingasse 30
83483 Bischofswiesen
+49 8652 985506
info@active-hotelmanagement.com
https://www.active-hotelmanagement.com

Related Articles