Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



Studentische Fernsehproduktion “Yannick & Yannick” präsentiert Ranking der Stuttgarter Universitätsmensen

August 15
20:03 2019
 Das "Montags mögen Menschen Mensen - Mensa Monday", oder kurz "Mmmmmm" Team aus India Rosé Fleuchaus, Till Hans Gustav Steinfort, Yannick Rouault, Josua Wolf und Philine Blessing. (v.l.n.r.) Das „Montags mögen Menschen Mensen – Mensa Monday“, oder kurz „Mmmmmm“ Team aus India Rosé Fleuchaus, Till Hans Gustav Steinfort, Yannick Rouault, Josua Wolf und Philine Blessing. (v.l.n.r.) Yannick Roualt / Y & Y – Behind the Scenes

Das Social Media Team der Late Night-Show „Yannick & Yannick“ hat sämtliche Mensen des Studierendenwerks Stuttgart getestet. Das Format, das den Titel „Montags mögen Menschen Mensen – Mensa Monday“, oder kurz „Mmmmmm“ trug, fand in Form eines wöchentlichen Instagramlivestreams statt. Im Livestream wurden verschiedene Gerichte getestet und Fragen der Zuschauer beantwortet. Im Ranking ganz oben liegt die Mensa der Universität Hohenheim, die zwar nicht zum Studierendenwerk Stuttgart gehört, aber ebenfalls in der Region liegt. Auf den nächsten Plätzen folgen die Mensa Stadtmitte und die Mensa der PH Ludwigsburg. Am schlechtesten schnitt die Cafeteria in Göppingen ab.

Auf Basis wirrer und nicht konsistenter Bewertungskriterien fand ein Ranking statt, das Studierenden die Wahl der Mensa erleichtern soll Lohnt sich ein Besuch in den Mensen, die das Studierendenwerk Stuttgart anbietet? Das Urteil des Social Media Teams von Yannick und Yannick: „Jede Mensa hat natürlich ihre Vor- und Nachteile, die es auszuprobieren gilt – dennoch ist es ein Armutszeugnis für das Studierendenwerk Stuttgart, wenn die beste Mensa in Stuttgart nicht Teil desselben ist!“

1. Platz: Mensa der Universität Hohenheim / Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim – 4,91 / 5 Gabeln
2. Platz: Mensa der Universität Stuttgart – Campus Stadtmitte – 4,35 / 5 Gabeln
3. Platz: Mensa der pädagogischen Hochschule Ludwigsburg – 4,23 / 5 Gabeln
4. Platz: Mensa der dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart – Campus Horb – 3,98 / 5 Gabeln
5. Platz: Mensa der staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart – 3,8 / 5 Gabeln
6. Platz: Mensa der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart – 3,18 / 5 Gabeln
7. Platz: Mensa der Hochschule Esslingen – Campus Flandernstraße – 3 / 5 Gabeln
8. Platz: Restaurant der Universität Stuttgart – Campus Vaihingen – 2,75 / 5 Gabeln
9. Platz: Mensa der Universität Stuttgart – Campus Vaihingen – 2,635 / 5 Gabeln
10. Platz: Menseria der Hochschule Esslingen – Campus Kanalstraße – 2,34 / 5 Gabeln
11. Platz: Cafeteria der Hochschule Esslingen – Campus Göppingen – 1 / 5 Gabeln

Zu den Bewertungskriterien gehörten neben Aussehen und Geschmack des Essens auch die Auswahl an Essensoptionen, das Ambiente der Mensa und die Architektur und Ausstattung der Räume. „Mensaessen in schöner Umgebung zu essen macht aus dem Mensabesuch ein ganzheitliches Erlebnis für alle Sinne.“, so Till Hans Gustav Steinfort, einer der Gagautoren und Castmitglieder von Yannick & Yannick.

Mit freundlichem Personal, hübschen Nachtischen und Gratissuppe geht die Mensa Hohenheim (ACHTUNG: Nicht Studierendenwerk Stuttgart) als klarer Favorit aus dieser nicht-repräsentativen Testreihe. Kurz dahinter liegt die Mensa am Campus Stuttgart-Stadtmitte, die mit der MachBar und ihrem beeindruckenden Speisesaal punkten kann. Die Essensmöglichkeiten an der PH Ludwigsburg sind ebenfalls vielfältig und bieten auch Optionen, denen man sonst an den anderen Mensen des Studierendenwerks nicht begegnet (Wir denken da an den Himbeerbrownie als Nachtisch).

Auf der anderen Seite rundet gute Begleitung natürlich jeden Mensabesuch ab. „Hätten wir die Mensen der Region alleine besichtigt, wäre das ganze wahrscheinlich nur halb so lustig gewesen.“, so Josua Wolf, der Portier im Hotel „Yannick & Yannick“.

Vielleicht geht es also bei Universitätsmensen nicht nur um Essensqualität und Ambiente. Denn: Sich zu zweit über schlechtes Essen zu beschweren, macht gleich viel mehr Spaß.




Von Januar bis April dieses Jahres arbeitete ein Team von 20 Studierenden des Studiengangs Audiovisuelle Medien der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) an der Konzeption einer Late-Night-Show. Die beiden Moderatoren Yannick Lehn und Yannick Rouault wollen ihren großen Vorbildern wie Jan Böhmermann oder Klaas Heufer-Umlauf in nichts nachstehen. Ort des Geschehens war das 250 m² große Fernsehstudio der HdM, das für die Produktion die Lobby des Hotels Yannick & Yannick beherbergte.

Im Rahmen der Sendung wurden auch verschiedene Social Media Kanäle von der Social Media Redaktion mit Inhalten wie „Montags mögen Menschen Mensen – Mensa Monday“ oder „Ansgars akribischen Ausdrucksantiquariat“ bespielt. Zu den Mitgliedern des Social Media Teams gehören Yannick Rouault, Moderator der Sendung, Josua Wolf, Sidekick und Portier, Till Hans Gustav Steinfort als Gagwriter und Nachwuchsmoderator sowie India Rosé Fleuchaus als Head Comedy Writer von Yannick & Yannick.

Am Sonntag, 31.03. öffnete das Hotel seine Pforten: Die Sendung „Yannick & Yannick“ ging um 20:15 Uhr das erste Mal live. Zu Gast war die Band ANTIHELD aus Stuttgart. Am 14.04. war die Radiomoderatorin Merle Giebeler zu Gast und in der dritten und letzten Sendung am 28.04. empfingen Yannick und Yannick den 27-jährigen Simon, Mitinitiator des Stuttgarter Foodsharing-Cafés Raupe Immersatt.

Yannick & Yannick
India Rose Fleuchaus
Im Häldle, 9
70327 Stuttgart
Baden-Württemberg
01753277623
if016@hdm-stuttgart.de
yannickundyannick.de
Pressekontakt:
Rosé & Steinfort
India Rose Fleuchaus
Im Häldle, 9
70327 Stuttgart
01753277623
if016@hdm-stuttgart.de

Related Articles