Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



“Englishman in Berlin” (Robert Metcalf) erreichte die Amazon-Charts

Februar 01
14:44 2020
"Englishman in Berlin" mit Robert Metclaf in der Formation "strong" (Quartett)“Englishman in Berlin” mit Robert Metclaf in der Formation “strong” (Quartett)

Singer/Songwriter-Projekt aus Berlin landete mit 2 Titeln auf Platz 1 Nein, beim Projektnamen “Englishman in Berlin” handelt es sich nicht um einen Tourneeabstecher des britischen Musikers “Sting” nach Berlin, der immer wieder mit seinem Song “Englishman in New York” assoziiert wird. Vielmehr geht es um das Singer/Songwriter-Projekt des in Berlin lebenden Engländers Robert Metcalf, der vielen auch als Kinderliedermacher bekannt sein dürfte, z.B. durch diverse TV-Auftritte. Kaum bekannt ist der breiten Öffentlichkeit jedoch, dass Robert Metcalf mit seinem “Erwachsenen-Musikprojekt” nicht nur nachdenkliche, aber auch eingängige Songs geschrieben hat, die ebenso hervorragende Reaktionen bei Hörern und Rezensenten hervorrufen.

Deutlich wird dies beispielsweise an zwei Top1 Platzierungen in den Amazon Charts: “Englishman in Berlin” landete im Dezember 2019 jeweils in den Top 10 und konnte sowohl den Titel “Only a song” (Kategorie Blues) als auch den Titel “Song of sixpence” (Kategorie Folk) als Platz 1 der Amazon Charts belegen.
Robert Metcalf sendet in seinen Songs teils klare Botschaften, die sicherlich mit zur medialen Beachtung des Song-Repertoires von “Englishman in Berlin” beitragen. In einer Rezension zum Song “Walking Backwards”, der sich durchaus politisch mit dem Thema des zunehmenden Populismus auf künstlerische Weise auseinandersetzt, schreibt das Musik-Portal “RatingsGameMusic”: “While Everybody Is Walking Backwards doesn”t feel like a completely depressing tune, it does make me want to watch CNN for the next couple of hours…” Die Song-Botschaft ist also angekommen und hat den Rezensenten nicht nur erreicht – sie hat ihn betroffen gemacht und zu einer Handlung angeregt. Mehr kann man als Künstler wohl kaum erreichen.
Dabei versteht sich das Projekt keinesfalls als rein politisches! Vielmehr stehen eingängige Melodien und verträumte Song-Atmosphären im Vordergrund, die sich am klassischen Singer/Songwriting à la “Randy Newman” oder “John Lennon” orientieren, “handgemacht umgesetzt mit echten Instrumenten und vorgetragen von der weichen und doch prägnanten Stimme von Robert Metcalf. Angenehme, gut ins Ohr gehende Musik zum Träumen, Sich-Inspirieren-Lassen oder schlicht einfach zum Nachdenken!
Durch die britische Herkunft des Bandleaders kann auch das Thema Brexit nicht ausbleiben und so verwundert es nicht, dass Robert Metcalf auch zu diesem europäischen Thema künftig seine Stimme erheben wird mit dem Slogan “We want the exit from Brexit”! Man darf also gespannt sein auf die nächsten Veröffentlichungen dieses Berliner Singer/Songwriter-Ensembles, das mal im Duo, Trio oder auch als Quartett auftritt. Wer jetzt neugierig geworden ist, findet bereits etliche Titel bei Spotify, Apple Music, Amazon Music, Youtube und Co. Das filmisch kreativ umgesetzte Musikvideo zu “Walking Backwards” sollte man auf jeden Fall ansehen, wenn man sich für Songwriter-Musik interessiert und einem populistische Strömungen auch hierzulande ein leichtes Unbehagen bereiten.
Weitere Informationen unter nachstehenden Links:

Links:
https://www.englishman-in.berlin/home.html
Walking Backwards on Spotify:
https://open.spotify.com/track/5Ju1Yd5SaHKen6U0V2NIbe

Video Walking Backwards (engl. version):
https://www.youtube.com/watch?v=Kz_gnCew4VU
SongLink Tales Of Woe 1(EP):
https://album.link/i/1477350165

Rezension 1:
https://www.blackmutu.com/2020/01/englishman-in-berlin-releases-new.html

Rezension 2:
https://ratingsgamemusic.com/2019/12/25/englishman-in-berlin-tells-a-great-tale-in-walking-backwards/



Online Zeitung Podcast
Online Zeitung Podcast
Online Zeitung Podcast
Warum ein Stopschild im Kopf die Streitkultur verbessert
by Thomas Schmitt

Shownotes: Im Interview mit Katrin Klug. Sie ist Mentalarchäologin. Was das ist und warum Nichtstun viel bewegt, besprechen wir in dieser Episode. Warum Work-Life-Balance Quatsch ist und warum man bei Herausforderungen das Positive in den Vordergrund bringen muss sind weitere Themen. Denn am Ende geht es darum, den Sinn des Lebens für sich zu finden. Was das ist, ist schnell beantwortet. Wirklich? Viel Spass und Interesse mit dieser Episode des Online-Zeitung.de Podcast.

#Mental #Mentalarchäologin #Leben #Meditation #Worklifebalance #Gesundheit #Streitkultur #Interview #Podcast Shownotes: https://podcast.online-zeitung.de/episode/warum-ein-stopschild-im-kopf-die-streitkultur-verbessert/

Ihre Buchempfehlungen:

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Nutzen Sie diesen Link für Ihren Bucheinkauf, so erhalten wir eine kleine Provision. Sie unterstützen damit unsere Arbeit. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten beim Kauf.


Der Tunesday Records Musikverlag hat sich der Förderung des musikalischen Nachwuchses verschrieben und produziert und vertreibt musikalische Lehrbücher (Schwerpunkt: Pop, Rock, Blues, Jazz), Noten, Noten/Tabulatur/Diagramm-Blöcke für aktive Musiker, Lehr-DVDs, Mousepads für Musiker, Künstler-CDs sowie Naturgeräusche zur Entspannung. Darüberhinaus produziert und promotet Tunesday Records Musik-Künstler.

Tunesday Records
Jörg Sieghart
Attilastr. 177
12105 Berlin

030-62609717
promotion@tunesdayrecords.de
http://www.tunesdayrecords.eu
Pressekontakt:
Tunesday Records
Jörg Sieghart
Attilastr. 177
12105 Berlin
030-62609717
promotion@tunesdayrecords.de
http://www.tunesdayrecords.eu

Related Articles

Wir publizieren Ihre Pressemitteilung.
Informieren Sie sich jetzt!

Pressemitteilung einstellen

P2P Investment (Anzeige)

Nibble Finance

Online Zeitung Podcast

Online Zeitung Podcast
Online Zeitung Podcast
Online Zeitung Podcast
Warum ein Stopschild im Kopf die Streitkultur verbessert
by Thomas Schmitt

Shownotes: Im Interview mit Katrin Klug. Sie ist Mentalarchäologin. Was das ist und warum Nichtstun viel bewegt, besprechen wir in dieser Episode. Warum Work-Life-Balance Quatsch ist und warum man bei Herausforderungen das Positive in den Vordergrund bringen muss sind weitere Themen. Denn am Ende geht es darum, den Sinn des Lebens für sich zu finden. Was das ist, ist schnell beantwortet. Wirklich? Viel Spass und Interesse mit dieser Episode des Online-Zeitung.de Podcast.

#Mental #Mentalarchäologin #Leben #Meditation #Worklifebalance #Gesundheit #Streitkultur #Interview #Podcast Shownotes: https://podcast.online-zeitung.de/episode/warum-ein-stopschild-im-kopf-die-streitkultur-verbessert/

Ihre Buchempfehlungen:

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Nutzen Sie diesen Link für Ihren Bucheinkauf, so erhalten wir eine kleine Provision. Sie unterstützen damit unsere Arbeit. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten beim Kauf.

P2P Investment (Anzeige)

P2P Investment

NEUESTE ARTIKEL IN KATEGORIE: