Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



Buchpräsentation / Gerd H. Dahms: CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger

Oktober 15
14:53 2020
Buchcover: CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger von Gerd H. DahmsBuchcover: CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger von Gerd H. Dahms

Gegen das Corona-Chaos: Chemiker veröffentlicht Buch mit neuen Erkenntnissen und Prognose-Methoden zur Ausbreitung von COVID-19 Seit der weltweiten Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 bestimmt die COVID-19-Pandemie den Alltag. Trotz Expertenrunden und Krisengipfeln ist bislang nur sehr wenig darüber bekannt, unter welchen konkreten Bedingungen sich dieses Coronavirus ausbreitet. Stattdessen herrscht überall massive Unsicherheit und es sind viele Fragen offen: Wie wird sich die Situation rund um Hotspots, Beherbergungsverbote und drohende neue Lockdowns weiterentwickeln? Wann wird ein möglicher Impfstoff verfügbar sein? Welche langfristigen Auswirkungen hat die Pandemie? Und welche Maßnahmen können eine weitere Virusausbreitung effektiv verhindern?

Inmitten der aktuellen Hilflosigkeit angesichts der Angst vor weiteren verheerenden Konsequenzen von COVID-19 und abseits wilder Verschwörungstheorien und Panikmache hat der Chemiker Gerd H. Dahms das Infektionsgeschehen genauer untersucht. Sein Ziel: schlüssige und wissenschaftlich fundierte Erklärungen dafür zu finden, wie und warum sich das Virus ausgebreitet hat. Seine revolutionären Erkenntnisse veröffentlicht er nun in einem Buch: Mit CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger möchte er ein neues Verständnis dafür vermitteln, wie und warum einfache Schutzmaßnahmen einen weiteren Lockdown verhindern können.

Umweltbedingte Einflüsse als Faktoren für die Ausbreitung von COVID-19

Im Buch schildert er detailliert sein Vorgehen: Um die möglichen Ursachen für das vergangene und das aktuell vorzufindende Infektionsgeschehen genauer zu beleuchten, untersuchte Dahms, welche Umweltbedingungen eine Rolle für die schnelle Ausbreitung von COVID-19 spielen könnten. Dabei fand er heraus, dass die UV-Strahlenbelastung – gemessen am weltweit verwendeten UV-Index, der auch von der Weltgesundheitsbehörde WHO als valide Messgröße akzeptiert ist – sowie die relative Luftfeuchtigkeit und ihre fördernde Wirkung auf die Bildung von virenbelasteten Aerosol-Wolken entscheidende Faktoren für die Verbreitung von SARS-CoV-2 sind.

Anhand einer entsprechenden Analyse des UV-Index (UVI) und der Luftfeuchtigkeit kann Dahms damit nicht nur das Nord-Süd-Gefälle der Infektionszahlen für Deutschland bei der ersten Infektionswelle im Frühjahr 2020 logisch begründen, sondern auch weitere Ausbreitungsverläufe auf der ganzen Welt nachvollziehbar erklären. Seine Ergebnisse weisen nach, dass bei allen global aufgetretenen Epizentren eine hohe relative Luftfeuchtigkeit gepaart mit kritischen UVI-Werten treibende Parameter für die rasche Ausbreitung von COVID-19 waren.

Verlaufsprognosen und besondere Gefahrenquellen

Gerd Dahms liefert mit seinem Buch aber nicht nur Erklärungen für das vergangene Infektionsgeschehen, sondern trifft mithilfe der genannten Parameter im Umkehrschluss auch eine Prognose über die weitere Entwicklung und den Zeitpunkt einer weiteren möglichen schnellen Ausbreitung von COVID-19. Dabei zeigt sich, dass die augenblicklich in Europa auftretende zweite Welle genau dieser Prognose folgt.

Gleichzeitig deckt er besondere Gefahrenquellen auf und belegt, warum Hotspots wie bei Tönnies und Allfrisch logische Konsequenzen waren, die mithilfe der neuen Erkenntnisse und durch die Einhaltung entsprechender Schutzmaßnahmen in Zukunft verhindert werden können.

Lösungsansätze und sinnvolle Schutzmaßnahmen

Das Buch CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger bietet schlüssige Erklärungen des bisherigen Geschehens und Methoden für Prognosen über den zukünftigen Verlauf. Dadurch ergibt sich ein entscheidender Vorteil, der für die effektive Bekämpfung von COVID-19 von unschätzbarem Wert ist: die nachvollziehbare Ableitung von konkreten Lösungsansätzen und Vorschlägen für das weitere Verhalten im Umgang mit dem Virus. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen als wissenschaftlich fundierte Orientierungshilfe die Unsicherheit der Bevölkerung verringern und ein neues Verständnis für die Umsetzung effektiver und sinnhafter Maßnahmen ermöglichen, um weitere Lockdowns und ihre fatalen Folgen zu verhindern.

Über den Autor:
Nach dem Studium der Chemie hat sich Gerd H. Dahms, Jahrgang 1952, in seiner langen beruflichen Laufbahn unter anderem mit Proteinen und lamellaren Lipidschichten beschäftigt, wie sie im Aufbau von Viren vorkommen. 13 Jahre lang arbeitete er bei einem englischen multinational agierenden Konzern auf dem Teilgebiet der Kolloid-Chemie. Auch Aerosole, die bei der Verbreitung von COVID-19 eine sehr wichtige Rolle spielen, gehören zu den Kolloiden. Für seine wissenschaftliche Arbeit in diesem Bereich erlangte er eine hohe internationale Reputation.

Anschließend gründete Dahms das “Institute For Applied Colloidchemistry” (IFAC GmbH), wo er sich für die Entwicklung möglichst effizienter UV-Lichtschutzsysteme für die menschliche Haut mit der Lipidperoxidation der Hautlipide und der Photooxidation epidermaler Proteine beschäftigte. Dank seiner Expertise auf diesem Gebiet wurde er von der amerikanischen und australischen Society of Cosmetic Chemists (SCC) eingeladen, Fachvorträge über seine Erkenntnisse zu halten. Darüber hinaus schrieb er einen Beitrag im Buch “Sunscreens: Regulations and Commercial Development” (Herausgeber: Nadim A. Shaath).

Während der Einführung und Implementierung des UV-Indexes durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) setzte sich Dahms eingehend mit diesem damals noch neuen Messsystem zur Definition der regionalen UV-Strahlung auseinander.

Nach dem Verkauf der IFAC GmbH an einen führenden Produzenten für Lichtschutzmittel gründete er mit dem “Oberhausen Technology Center” (OTC GmbH) ein neues Unternehmen, dessen Schwerpunkt in der Entwicklung und energiearmen Herstellung von multilamellaren Submikron-Partikeln mit einer bis dato unbekannten Technologie lag. Diese war für den Markt derart interessant, dass die OTC GmbH nach nur wenigen Jahren von dem multinationalen Konzern Clariant gekauft wurde.

Im Laufe seiner langen Karriere war Dahms an deutlich mehr als 100 wertvollen Patenten beteiligt, einen kleinen Teil davon findet man unter: https://patents.justia.com/inventor/gerd-dahms

Buchdetails:
CoronaWetter – Umweltfaktoren als Infektionsbeschleuniger
Erscheinungsdatum: 16. Oktober 2020
E-Book: Amazon und im Online-Shop von MSLsolutions ( https://www.corona-wetter.de)
Preis: 15,99 EUR
Taschenbuch: ab 2. November 2020, Preis: 19,99 EUR.

Aufgrund der Dynamik des Infektionsgeschehens wird der Autor regelmäßige Updates und neue Informationen unter https://www.corona-wetter.de (online ab heute, 18:00 Uhr) veröffentlichen.




.

MSLsolutions GmbH
Justine Otto
Brammenring 11
46047 Oberhausen

+49 (0)208.6200-2524
presse@mslsolutions.de
https://www.corona-wetter.de
Pressekontakt:
MSLsolutions GmbH
Justine Otto
Brammenring 11
46047 Oberhausen
+49 (0)208.6200-2524
presse@mslsolutions.de
https://www.corona-wetter.de

Related Articles