Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 270.000 seit 2011.



Die europäische Eroberungsgeschichte – kein Grund zum Feiern

Februar 16
15:55 2021
Kolumbus & Co. - ein Werk und seine FolgenKolumbus & Co. – ein Werk und seine Folgen Verlag Kern GmbH Ilmenau

Kolumbus, der gelobte „Entdecker“ Amerikas, findet in Ingeborg Kuhl de Solanos Bühnenstück und Lesebuch „Kolumbus & Co.“ eine kritische Würdigung:
Mit „Kolumbus & Co.“ hat die Hispanistin Ingeborg Kuhl de Solano ein Bühnenstück und Lesebuch zur Eroberung Amerikas jetzt neu herausgegeben. Umfangreiche Recher-chen über die historischen und kulturellen Zusammenhän-ge der Entdeckungs- und Eroberungsgeschichte machen das Buch zeitlos aktuell.
Ursprünglich hatte Kuhl de Solano das Stück aus Anlass des „Kolumbus-Jahres“ verfasst und mit Frankfurter Schultheatergruppen aufgeführt. Der 500. Jahrestag der „Entdeckung“ Amerikas war 1992 in Europa und in La-teinamerika gewürdigt worden. Dabei wurde allerdings wenig kritisch betrachtet, welche Zerstörung, Ausbeutung und Missachtung der Urbevölkerung damit einherging.
Das Theaterstück befasst sich mit zahlreichen Hintergrün-den dieses Ereignisses – der Eroberung und Kolonisierung der Welt durch europäische Staaten, Fragen von Men-schenrechten, Menschenwürde und Macht. Staats- und handelspolitische, nautische, wirtschaftliche und religiöse Erwägungen des Kolumbus-Unternehmens werden aufge-zeigt. Die Schattenseiten der Kolonialisierung, unter der die so genannten Dritte-Welt-Länder bis heute leiden, werden dabei kritisch dargestellt und auch das Leid der indigenen Bevölkerung nicht ausgespart.
Als Schultheater eignet sich das Stück – auch in Auszügen – für die Mittel- und Oberstufe. Außer-dem ist es auch als lehrreiche Lektüre in verschiedenen Fachbereichen einsetzbar. Es ist ein reich-faltiges Informationspaket und dennoch phantasievoll. Es ist sozialkritisch. Es bietet viele Anregun-gen für experimentelles und kreatives Arbeiten. Und es hat es den Vorteil, nicht nur aus wenigen tragenden Rollen zu bestehen, sondern es bietet die Möglichkeit, viele Schüler aktiv zu integrieren. Es werden zahlreiche Regie-Hilfen und Hinweise für kreative Bearbeitungsmöglichkeiten und für die musikalische und tänzerische Ausgestaltung gegeben.
Ingeborg Kuhl de Solano lebt im Ruhestand in Neu-Isenburg. Als Hispanistin arbeitete sie als staat-lich geprüfte und vereidigte Dolmetscherin für verschiedene staatliche Institutionen, übersetzte Fachliteratur und Spielfilme. Als Pädagogin war sie im Gymnasial-, Berufsfachschul-, VHS-wie Privatschulbereich tätig.
Ingeborg Kuhl de Solano
Kolumbus & Co.
Ein Schauspiel und Lesebuch für alle, die sich für die Umstände der Kolonisierung Amerikas inte-ressieren
156 Seiten
Hardcover
ISBN 978-3-95716-332-5
Preis 20,00 €
Nachfragen an Verlag Kern GmbH – Bahnhofstraße 22 – 98693 Ilmenau
Tel. 03677 4656390, Mail: kontakt@verlag-kern.de, www.verlag-kern.de




Der Verlag Kern wurde 2006 von Evelyne Kern in Bayreuth gegründet und hat sich bereits einen starken Namen in der Branche erarbeitet. Seit Anfang 2015 arbeitet er unter der Leitung von Ines Rein-Brandenburg in Ilmenau. Er bietet vor allem neuen, unbekannten Autoren die Möglichkeit, ihr Manuskript professionell gestaltet auf den Markt zu bringen.
Unser Verlagsprogramm umfasst alle Genres: Romane, Erzählungen, Krimis, Thriller, Science Fiction und Fantasy, Biografien, Ratgeber, Sachbücher, Reiseliteratur, Lyrik und Geschenkbücher.
Alle Titel gibt es auch als E-Books, zum Beispiel über reinlesen.de.

Verlag Kern GmbH
Ines Rein-Brandenburg
Bahnhofstr. 22
98693 Ilmenau
Deutschland
03677-4656390
kontakt@verlag-kern.de
www.verlag-kern.de
Pressekontakt:
Verlag Kern GmbH
Ines Rein-Brandenburg
Bahnhofstr. 22
98693 Ilmenau
03677-4656390
kontakt@verlag-kern.de
www.verlag-kern.de

Related Articles