Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 310.000 seit 2011.



SCR-Katalysatoren

April 19
13:46 2021
SCR-KatalysatorSCR-Katalysator

Sicher die neuen Anforderungen erfüllen Zur Abgasreinigung von Gasmotoren und Zündstrahlmotoren, welche mit Biogas, Erdgas, Klärgas, Deponiegas oder Grubengas betrieben werden sowie von Dieselmotoren kommen SCR (selektive katalytische Reaktion) Abgasnachbehandlungssysteme zum Einsatz. Durch Zugabe eines Reduktionsmittels (AdBlue) werden die Stickoxide (NOx) selektiv zu Stickstoff (N2) und Wasser (H2O) umgewandelt. Mit Hilfe eines SCR-Dosiersystems wird das Reduktionsmittel aus einem Tank dem Injektor zugeführt und in Richtung einer Mischeinrichtung, um im Abgasstrang eine ideale Durchmischung von Ammoniak mit dem Abgasstrom zu erzielen, eindosiert. Gleichzeitig setzt der SCR-Katalysator selektiv Formaldehyd um. Durch einen nachgeschalteten Sperrkatalysator wird zusätzlich noch Kohlenmonoxid umgewandelt und ein Ausstoß von Ammoniak verhindert.

Basis von SCR-Katalysatoren sind sehr dünne, hochtemperaturstabile Folien aus hitzebeständigen Legierungen, welche durch eine spezielle Wickelung eine wabenartige Struktur erhalten. Zur sicheren Stickoxidreduzierung und Formaldehydumwandlung werden die gewickelten Metallfolien mit einer speziellen und sehr resistenten Beschichtung beaufschlagt.

Die SCR-Katalysatoren aus dem Hause Emission Partner, sind auf eine hohe Konvertierungsleistung von Stickoxiden und Formaldehyd, und auf eine Langzeitstabilität ausgelegt.

Alle unsere SCR-Katalysatoren werden zu 100 % in der eigenen Produktion hergestellt und wir gewährleisten Ihnen dafür die sichere Einhaltung Ihrer Emissionsgrenzwerte und eine bestandene Emissionsmessung.*

* vorausgesetzt wird eine optimale Einstellung des Motors durch geeignetes Fachpersonal

Im Zuge der 44. BImSchV werden die Stickoxidgrenzwerte für Verbrennungsmotoren abgesenkt. Für Bestandsanlagen und Neuanlagen muss zukünftig ein Stickoxidgrenzwert von 100 mg/Nm³ eingehalten werden. Dieser Grenzwert ist mit innermotorischen Maßnahmen nicht mehr einzuhalten und macht eine SCR-Abgasnachbehandlung erforderlich. Ein SCR-Katalysator benötigt mehr Bauraum gegenüber einem bisherigen Oxidationskatalysator. Zusätzlich wird zur Einbringung des Reduktionsmittels AdBlue, in die Abgasanlage, eine Harnstoffdosierung installiert. Um teure Umbaumaßnahmen und drohende Stillstände Ihrer, zumeist finanzierten, Flex-BHKW zu vermeiden, sollten Sie bereits bei der Planung eines neuen BHKW auf eine zukunftsorientierte Abgasanlage setzen.

Mit dieser Abgasanlage sind Sie in der Lage bereits heute den strengen Formaldehydgrenzwert und in Zukunft – mit geringem Aufwand und ohne Umbaumaßnahmen – auch den neuen Stickstoffgrenzwert von100 mg/Nm³ einzuhalten. Zusätzlich weisen Sie mit einem SCR-System die dauerhafte Einhaltung der Stickoxidemissionen sowie den kontinuierlichen effektiven Betrieb der Abgasanlage nach und erfüllen somit die gesetzlichen Anforderungen der 44. BImSchV. Die SCR-Abgasanlagen von Emission Partner zeichnen sich durch ihre kompakte Bauweise, einen reduzierten Abgasschlupf durch spezielle Abdichtung und hohe Standzeiten aus.

Sehr erfolgreich wird das SCR-System auch ohne Harnstoffeindüsung als Oxidationskatalysatorsystem bei Sondergasanwendungen eingesetzt.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.emission-partner.de/de/katalysatoren/scr-katalysatoren/




Emission Partner GmbH & Co. KG hat sich auf die Entwicklung, Fertigung und Optimierung von Katalysatoren für die dezentrale Energieerzeugung spezialisiert. Aufgrund der Fertigungstiefe im eigenen Produktionswerk kann jeder Katalysator, egal ob für Bio-, Erd-, Klär- oder Deponiegas, individuell ausgelegt werden.
Das Produktportfolio beinhaltet die komplette katalytische Abgasnachbehandlung und reicht von Oxidationskatalysatoren über 3-Wege-Katalysatoren bis hin zu SCR Abgasnachbehandlungssystemen.

Zusätzlich bieten wir Ihnen ein maßgeschneidertes Dienstleistungskonzept zur Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Emissionsgrenzwerte an und garantieren Ihnen eine bestandene Abgasmessung. Mit der EMI-LOG, einem kontinuierlich messendem Abgasanalysesystem, das die Aktivität des Katalysators nachweist, erfüllen Sie die Anforderungen der 44. BImSchV in vollem Umfang.

Emission Partner GmbH & Co. KG
Dirk Goeman
Industriestraße 5
26683 Saterland

+49 4498 92 326 – 26
info@emission-partner.de
https://www.emission-partner.de
Pressekontakt:
Emission Partner GmbH & Co. KG
Michelle Olenberger
Industriestraße 5
26683 Saterland
+49 4498 92 326 – 208
michelle.olenberger@emission-partner.de
https://www.emission-partner.de

Related Articles

Wir publizieren Ihre Pressemitteilung.
Informieren Sie sich jetzt!

Pressemitteilung einstellen

Online Zeitung Podcast


Virtual Meetings (Anzeige)

Cleverworks Marketing- und Salesautomation Virtuel Meetings

NEUESTE ARTIKEL IN KATEGORIE: