Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 310.000 seit 2011.



Natur-Urnen – ganz neu bei ANUBIS-Tierbestattungen

April 22
18:55 2021
Natur Urnen für die Asche von verstorbenen Haustieren.Natur Urnen für die Asche von verstorbenen Haustieren.

Erdbestattung in natürlich zerfallenden Materialien im Kreislauf der Natur Bei einer Einzeleinäscherung in einem Tierkrematorium kann der Tierhalter die Asche seines Tieres in einer Urne mit nach Hause nehmen. ANUBIS-Tierbestattungen bietet eine große Auswahl von geschmackvollen und dekorativen Urnen sowohl für den Innen- wie auch den Außenbereich. Ganz neu sind Urnen, die aus natürlich zerfallenden Materialien wie Holz, Sand, Salz, Keramik oder Biopolymer gefertigt werden. So wird die Asche als Teil des natürlichen Kreislaufs der Natur zurückgegeben.

Asche in einer Urne als bleibende Erinnerung
Viele Tierbesitzer bringen ihre verstorbenen Haustiere heute in ein Tierkrematorium, um sie einäschern zu lassen. Bei einer Einzeleinäscherung wird die Asche des Tieres dem Tierbesitzer in einer Urne übergeben und er kann sie mit nach Hause nehmen. ANUBIS-Tierbestattungen bietet eine große Auswahl von Urnen für den Innen- und Außenbereich. Von der Künstlerurne über handgefertigte Glasurnen, Glasfaserurnen, Keramikurnen, Holz- und Natursteinurnen ist alles möglich. Form und Design können ganz nach persönlichem Geschmack gewählt werden, um die Urne als dekoratives Element in die Wohnungseinrichtung zu integrieren oder am Lieblingsort des Tieres im Garten zu platzieren. Als eine immer bleibende Erinnerung an eine schöne gemeinsame Zeit.

Natur-Urnen
Ganz neu bei ANUBIS sind Natur-Urnen. Das sind Urnen, die aus natürlich zerfallenden Materialien wie Holz, Keramik, Sand, Salz, Olivenkernen oder Biopolymer gefertigt werden. Die Urnen lösen sich nach einiger Zeit auf und werden wieder Teil des natürlichen Kreislaufs. Diese Urnen können in der Erde bestattet werden, im eigenen Garten oder auch in einem größeren Pflanzgefäß. Wenn man darauf einen Rosenstrauch, Blumen oder Büsche pflanzt, wurzelt die Pflanze in der Asche des Tieres und wird zu einer einzigartigen lebendigen Erinnerung. So wird auch die Asche des Tieres der Natur zurückgegeben und es entsteht daraus neues Leben.

Baumurnen sind aus Erle oder Birke in Deutschland gefertigt. ANUBIS-Tierbestattungen legt jeder Urne ein Säckchen mit Erlen- bzw. Birkensamen bei. So kann aus dem Grab des verstorbenen Tieres ein Baum wachsen und Jahrzehnte an den vierbeinigen Begleiter erinnern. Baumurnen haben ein Volumen von 5 Liter, darin hat auch die Asche von großen Tieren Platz.

Sehr naturnah sind auch Streu-Urnen aus Bambus, handgearbeitete Keramikurnen und Kugelurnen aus Sand, Salz oder Olivenkernen. Diese sind für die Asche von Tieren von 5 kg bis zu 55 kg geeignet. Bio-Streuurnen aus Bambus sind 100 % ökologisch. Sie bieten Platz für die Asche von Tieren von 6 bis 40 kg.

Wer eine Urne mit Dekor, Bild oder Gravur bevorzugt, ist mit einer Urne aus Biopolymer gut beraten. Biopolymer wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Wie Holz löst sich dieser Stoff nach einigen Jahren ganz natürlich in der Erde auf. Diese Urnen sind in vielen Farben mit Dekor erhältlich. Sie können mit Transferbild und dem Namen des Tieres veredelt werden.

Die Partner von ANUBIS-Tierbestattungen beraten jeden Tierhalter ganz individuell um genau die richtige Urne für das Andenken an das verstorbene Tier zu finden.




Firmenprofil

1997 gründete Roland Merker ANUBIS-Tierbestattungen in Feucht bei Nürnberg, um Tierfreunden mit der Bestattung auf dem Tierfriedhof oder einer Einäscherung Alternativen zur gesetzlich vorgesehenen Tierverwertung bieten zu können.

Heute gehören zum Unternehmen vier hauseigene Tierkrematorien in Lauf a. d. Pegnitz, Ludwigshafen-Rheingönheim, Calbe (Sachsen-Anhalt) und in Durmersheim (Kreis Rastatt). Neben dem Hauptsitz in Lauf a. d. Pegnitz, hat das Franchisesystem drei Servicebüros, einen Vorort-Service und 17 Partner in ganz Deutschland, die nach dem hohen Standard des Franchisesystems arbeiten. Somit zählt ANUBIS-Tierbestattungen zu den ältesten und führenden Tierbestattungsunternehmen Deutschlands.

Im Herbst 2018 wurde für das gesamte Unternehmen ein Qualitätsmanagementsystem auf Basis der DIN EN ISO 9001:2015 eingeführt und im Februar 2019 zertifiziert. Der ANUBIS-Hauptsitz, ANUBIS-Servicebüros, ANUBIS-Tierkrematorien und ANUBIS-Franchisenehmer arbeiten nach einheitlichen Standards und können ihren Kunden und Geschäftspartnern somit bundesweit Transparenz, eine reibungslose Zusammenarbeit und hohe Qualität zusichern.

Einfühlsame und umfassende Beratung, bis hin zur Trauerbegleitung und Sterbevorsorge stehen bei ANUBIS im Mittelpunkt – persönlich, wie auch digital. Auf der Firmen-Website www.anubis-tierbestattungen.de finden Tierfreunde Antworten auf ihre Fragen und detaillierte Informationen rund um die Tierbestattung. Sie haben die Möglichkeit, sich im Forum direkt mit anderen Tierbesitzern auszutauschen. Mit einer kostenlosen Traueranzeige im virtuellen Tierfriedhof können sie zudem das Andenken an ihr Tier bewahren und ihre Trauer mit anderen teilen. Neu seit 2020 ist der Blog mit interessanten Themen und außergewöhnlichen Geschichten rund um Haustiere.

ANUBIS-Tierbestattungen
Roland Merker
Industriestrasse 22
91207 Lauf a.d. Pegnitz

+49 (0)9123-18350-0
roland.merker@anubis-tierbestattungen.de
www.anubis-tierbestattungen.de
Pressekontakt:
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
0172-9640452
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Related Articles

Wir publizieren Ihre Pressemitteilung.
Informieren Sie sich jetzt!

Pressemitteilung einstellen

Online Zeitung Podcast


Virtual Meetings (Anzeige)

Cleverworks Marketing- und Salesautomation Virtuel Meetings

NEUESTE ARTIKEL IN KATEGORIE: