Online Zeitung

Willkommen bei Online Zeitung, dem Portal für Pressemitteilungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mehr als 310.000 seit 2011.

Grünstrom mit aktivem Beitrag für Klima und Region

Mai 11
12:26 2021

Wie man mit einem Ökostrom-Tarif das Tierheim Bonn unterstützen kann Das Bonner Familienunternehmen Knauber bietet ab sofort einen neuen Ökostrom-Tarif an, mit dem Kunden die Energiewende und gleichzeitig eine regionale Institution unterstützen können. Der neue Tarif “KnauberStrom GrünAktiv” ist mit dem “Grüner Strom-Label” ausgezeichnet, einem der anerkanntesten deutschen Ökostrom-Siegel. Für Knauber ist der neue Tarif ein weiterer Baustein im Bestreben, immer mehr nachhaltige und emissionsarme Produkte anzubieten.

Kernkriterium der Anforderungen der Grüner Strom-Zertifizierung ist, dass Stromanbieter mit einem festen Betrag je verkaufter Kilowattstunden den Ausbau erneuerbarer Energien fördern. Knauber hat sich entschieden, zum Start des neuen Stromtarifs ein Projekt in der direkten Nachbarschaft zu initiieren – zugunsten des Albert Schweitzer-Tierheims in Bonn. Knauber möchte gemeinsam mit seinen Kunden eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Tierheims realisieren. Der Betrag von 0,5 Cent pro Kilowattstunde des Strompreises wird für den Bau der Anlage verwendet. Damit investieren Kunden nicht nur in den Ausbau erneuerbarer Energien. Den gewonnenen Strom kann das Tierheim direkt für sich nutzen, sodass dafür die Stromkosten entfallen. Damit kann die auf Spenden angewiesene Einrichtung vorhandene Gelder besser für die Pflege der Tiere aufwenden.

“KnauberStrom GrünAktiv” stammt zu 100 Prozent aus regenerativen Energiequellen aus Deutschland. Die Herkunft wird durch das “Grüner-Strom-Label” ebenso geprüft, wie die Investition in das Energiewende-Projekt. Das Siegel gilt als der höchste Standard für Ökostrom in Deutschland und wird durch Umweltverbände wie den NABU, BUND und den DNR sowie die Verbraucherverbände und Friedensinitiativen empfohlen und getragen. So erfüllt der GrünAktiv-Strom auch die Vorgaben zur Förderung von Wallboxen – also für privat genutzte Ladestationen für E-Autos in Wohngebäuden (KfW-Zuschuss 440).

Mit dem neuen Tarif baut Knauber sein nachhaltiges Portfolio weiter aus. Geschäftsführende Gesellschafterin Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel begründet dies: “Wir haben bisher Ökostrom aus Wasserkraft zu fairen Preisen angeboten und sind dafür auch vielfach ausgezeichnet worden. Jetzt möchten wir einen Schritt weiter gehen und zusätzlich Strom mit noch größerem Mehrwert für Klima und Region anbieten. Unsere Kunden können sich jetzt bewusst für mehr Investitionen in die Energiewende entscheiden. Als Energieanbieter sehen wir uns in der Verantwortung, uns immer weiterzuentwickeln und unsere Kunden dabei miteinzubeziehen.”

Mehr Informationen zum Aufbau des neuen GrünAktiv-Stromtarifs sowie zum Unternehmen Knauber finden Sie unter www.knauberstrom.de oder unter www.knauber.de




Die Knauber Unternehmensgruppe ist ein inhabergeführtes Energie-Handelsunternehmen mit Sitz in Bonn. Mit mehr als 120 Jahren Erfahrung im Energiesektor bietet Knauber ein breites Portfolio, das von klassischen Energieträgern für Wärme und Mobilität über innovative und nachhaltige Alternativen bis hin zu Energieversorgungskonzepten reicht. Das mittelständische Familienunternehmen agiert flexibel und zukunftsorientiert. Es ist geprägt durch einen hohen Qualitätsanspruch und eine große Kundennähe.
Mehr Infos: www.knauber.de

Knauber
Stefanie Zahel
Endenicher Str. 120 -140
53115 Bonn

0228 512197
info@knauber.de
https://www.knauber.de
Pressekontakt:
Knauber Erdgas GmbH
Stefanie Zahel
Endenicher Str. 120 -140
53115 Bonn
0228 512197
info@knauber.de
https://www.knauber.de

Related Articles

Wir publizieren Ihre Pressemitteilung.
Informieren Sie sich jetzt!

Pressemitteilung einstellen

Online Zeitung Podcast


Virtual Meetings (Anzeige)

Cleverworks Marketing- und Salesautomation Virtuel Meetings

NEUESTE ARTIKEL IN KATEGORIE: